Mac Mini 2014: CPU/GPU Auslastung (Heute: AfterShot Pro 1.2.x)

09/11/2014 - 13:42 von Th.me | Report spam
Hallo,

ich habe heute einige meiner Urlaubsfotos bearbeitet. Das sind Canon
RAW-Dateien mit rund 20MB/Datei und über 5000 Pixel Seitenlànge.

Mit dem alten (2011er) Mini hat das "entwickeln" oder Exportieren als
JPEG (in 1024er Auflösung) immer einge Sekunden pro Bild benötigt, bei
50 Bildern pro Autfrag also rund 4 Minuten (5s/Bild * 50 Bilder ca. 250
Sekunden). Ebenfalls war wegen Unwissenheit des Bedieners die Option "CL
benutzen" ausgeschaltet.

Heute beim neuem Mini war die Geschwindigkeit gefühlt (!) nicht höher.
Okay, die Taktfrequenz ist ja nur von 2,3 auf 2,6 GHz gestiegen, die
Bilder liegen nach wie vor auf eine HDD (2,5" Toshiba 2 TB), allerdings
jetzt an USB3 statt beim altem Mini am internem S-ATA-Bus.

Nach Angaben meines Namesvetters müßte der neue Mac aber mit seiner GPU
wesentlich schneller arbeiten können. Also habe ich in den
Voreinstellungen von AfterShot mal nachgeseehen und den Haken "CL
benutzen" angemacht. Ergebnis: Eine höhere Verarbeitsgeschwindigkeit ist
gerade so merkbar. Geschàtzt unter 20%. Allerdings ist die
CPU-Auslastungsanzeige von 350-370% bei Nichtnutzung von CL (sowohl beim
2011er als auch beim 2014er) auf rund 200% gesunken. An der HDD als
Engstelle kann es nicht liegen, die ist laut Aktivitàtsanzeige kaum
ausgelastet gewesen und hatte viel Leerlauf.

Und noch was: Seit ich mitten im Arbeitsprozess "CL an" habe gibt es
massiv Darstellungsfehler auf dem Monitor. Da sind exakt qudratische
Bildausschnitte versetzt oder gleichgroße Flàchen mit massiven Störungen
versehen. Wenn gewünscht stelle ich einige HArdcopys zur Verfügung.


Das hier ist nur ein Erfahrungsbericht, bitte keine Tips zu Updaten von
dieser Corel-Software, die fliegt sowieso schnellstmöglich von Rechner
(zuviel andere Probleme).

Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u
Mein Flohmarkt: http://www.thomas-heier.de/flohmark...markt.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
09/11/2014 - 14:42 | Warnen spam
Thomas Heier schrieb in <news:1luuinu.156aeza12zswedN%
Das hier ist nur ein Erfahrungsbericht



Und was für einer. Du suchst Dir die Software aus, die historisch
gesehen genau aufs falsche Pferd gesetzt hat [1], spielst mit einer
völlig veralteten Version herum und hast womöglich noch nicht mal die
für diese Uralt-Version richtigen OpenCL-Einstellungen vorgenommen. Und
machst jetzt Aussagen zum allgemeinen Stand der Dinge bzw. Sinnhaftig-
keit von GPU-Beschleunigung? Themaverfehlung. Und zwar sowas von.

Aktuell ist Version 2.1.0.40 (die's als unlimitierte Testversion für lau
im Mac App Store gibt/gab -- da hab ich sie her -- Danke dass Du mich
dran erinnert hast, die Grütze zu entsorgen).

Und Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Du beim Herumspielen mit einer
Software, an die viel zu spàt überhaupt OpenCL-Fàhigkeit drangeschraubt
wurde, irgendeine Aussage bzgl. des "Status Quo" bzgl. GPU-Acceleration
unter OS X treffen kannst?

Das ist ja fast noch mehr gaga als eine Umfrage unter Farbfehlsichtigen
bzgl. "*subjektiv* toller Retuschemonitor" zu machen.

Gruss,

Thomas

[1] http://www.tomshardware.de/photosho...66-11.html

Ähnliche fragen