MacBook: Akku vermutlich defekt - was tun?

22/03/2008 - 12:02 von Lasse J. Kolb | Report spam
Hallo!

Ich habe mir Mitte letzten Jahres ein MacBook in Alaska gekauft.
Vor ein paar Tagen wollte ich mal wieder aufladen, stellte aber fest,
dass es sich nicht laden ließ. Ein Blick in die Taskleiste zeigte, dass
OSX der Meinung war, dass gar kein Akku vorhanden sei.

Hab den Akku also rausgenommen, die Kontakte sagen völlig in Ordnung
aus. Bei Nàherem Betrachten sah ich dann, dass sich ein Teil des Akkus
"leicht hochgeboten" hatte. Kann das damit zusammenhàngen?

http://www.lassekolb.info/images/macbook1.jpg
http://www.lassekolb.info/images/macbook2.jpg

Was kann ich jetzt machen?
Ist da Garantie drauf? Muss ich es einschicken? (wenn ja, wohin überhaupt?)
Oder mal bei GRAVIS nachfragen (gibt hier in Braunschweig nen Laden),
ob die Werkzeug haben, um den Akku aufzuschrauben?

Ratlose Grüße,
Lasse


PGP: 0xFB8AC73D (RSA) · 0xBCF7BF1B (DSS/D-H)
Mobil: +49 (0)170/9020444 · Fax: +49 (0)1212/511927288
http://www.lassekolb.info · http://www.rechenkraft.net
ICQ: 5507446
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Schaffner
22/03/2008 - 14:01 | Warnen spam
Lasse J. Kolb schrieb:

Ich habe mir Mitte letzten Jahres ein MacBook in Alaska gekauft.



Das "wo" spielt überhaupt keine Rolle. Eher das "wann"

aus. Bei Nàherem Betrachten sah ich dann, dass sich ein Teil des Akkus
"leicht hochgeboten" hatte. Kann das damit zusammenhàngen?



Der Akku ist, warum auch immer, einfach defekt.
Du wendest dich entweder an den nàchst besten ASP (Apple Service) oder
direkt an den Apple Support.

Es gab/gibt es für alle diese verformten, nicht ladbaren Akkus ein
kostenloses Austauschprogramm.


Ist da Garantie drauf? Muss ich es einschicken? (wenn ja, wohin überhaupt?)
Oder mal bei GRAVIS nachfragen



www.gravis.de beherbergt hoffentlich eine Übersicht der Gravis-Làden in
D, wenn es denn unbedingt bei Gravis sein muss.


ob die Werkzeug haben, um den Akku aufzuschrauben?



Das machen die nicht und du besser auch nicht, solange noch die
Möglichkeit für einen kostenlosen Tausch besteht.

Du brauchst auf jeden Fall die Seriennummer des Akkus.

Alternativ, direkt auf den Apple Support Seiten, nach den Akku-Austausch
Programmen suchen. (Das habe ich jetzt nicht gemacht)



Gruß, Robert
-= DOIT-Hardware FAQs =-
___________________________________
Apple Macintosh Hardware FAQs
<http://www.doitarchive.de>

Ähnliche fragen