MacBook / MacBookPro Displays ... :-|

25/10/2009 - 19:57 von tr | Report spam
Ich habe mir nun erstmalig einen mobilen Mac zugelegt. Ich hatte also
bislang kaum Erfahrung mit deren Displays.

Zunàchst war es das kleine weiße MacBook (noch das Vorherige, nicht das
neue Kunststoff-Unibody). Die Farbdarstellung war auf den ersten Blick
ok, bei nàherem Hinsehen jedoch "irgendwie anders". Ich sah dann, daß
z.B. ein hellgrünes Logo in hellgelb dargestellt wurde. Erst wenn man
ganz schràg von unten schaute, sah man grün. Hier habe ich einige Fotos
zusammengestellt:

<http://www.thorsten-reinicke.eu/macbook/>

Ein Vergleich beim Hàndler mit einem anderen MacBook (ebenfalls das alte
Modell) brachte dasselbe Ergebnis. Ich erfuhr dann, daß Laptops generell
bauartbedingt der geringen Tiefe wegen (Hintergrundbeleuchtung) nicht
die Farbqualitàt von üblichen Monitoren haben könnten. Dennoch meinte
der Techniker, daß der vorliegende Unterschied wohl doch etwas heftig
sei, und daß ihm das so zuvor noch nicht aufgefallen sei.

Also wurde getauscht, und zwar gegen das MacBook Pro (Alu-Unibody 13"),
dessen Display im Vergleich zu einem üblichen Monitor zwar immer noch
Farbverfàlschungen, aber in der Summe dennoch eine bessere
Farbwiedergabe hatte. Leider stellte ich bei diesem einen Pixelfehler
fest.

Also ging es wieder zum Techniker. Das Display wurde gegen ein Neues
getauscht. Dieses hat nun eine nochmals bessere Farbwiedergabe (nach
entsprechenden Einstellungen, siehe unten). Aber leider làßt sich die
Helligkeit kaum herunterregeln. Das ursprüngliche Display ließ sich
recht weit abdimmen. Das neue Display hat jedoch einen deutlich
geringeren Regelungsbereich. Es geht schon bei ca. mittlerer Helligkeit
auf "Aus". Die hellsten Stufen sind jedoch bei beiden Displays annàhernd
gleich. Zum Vergleich: Meinen Philips-Monitor fahre ich mit 40%
Helligkeit (am Monitor eingestellt). Die dunkelste Stufe des MacBook Pro
ist jedoch heller. Und beim Arbeiten ist mir das unter meinen
Bedingungen hier schlicht zu hell.

Der Techniker meinte, daß Apple nun andere Displays verwenden würde und
einen neuen Lieferanten hàtte. Er könne die Displays nur so nehmen, wie
sie seien. Irgendwelche internen Einstellmöglichkeiten für die hellste
und dunkelste Stufe gàbe es nicht - weder am Display, noch am Rechner.
Er bot jedoch an, daß Display nochmals zu tauschen.

Mir fiel dann weiter auf, daß softwareseits plötzlich ein neues
Farbprofil da war. Das Alte hieß "Farb-LCD", das Neue nun "Monitor". Der
Techniker war völlig erstaunt und sagte, er hàtte an der Software nichts
veràndert. Das neue Profil könne nur vom Display her kommen. Dies hàtte
"da so einen Chip". Und das alte Profil ("Farb-LCD") ist nicht mehr
vorhanden. Ich finde es schon nervig, wenn da offenbar die Hardware die
Software veràndert.

Insgesamt sind alle drei Displays zu blaustichtig. Der Grund dafür
dürfte in der Hintergrundbeleuchtung durch LEDs liegen. Mein jetziges
Display habe ich auf 5000K kalibriert und damit ein halbwegs brauchbares
Ergebnis erzielt. Siehe o.g. Seite.

Ich überlege nun, ob ich das Display nochmals tausche, in der Hoffnung,
es weiter abdimmen zu können. Allerdings weiß ich nicht, was ich dann
bekomme und ob es tatsàchlich besser ist.

Über Meinungen und Kommentare würde ich freuen.

Grüße
TR
 

Lesen sie die antworten

#1 ordner-spamverdacht
25/10/2009 - 23:14 | Warnen spam
Thorsten Reinicke wrote:

Über Meinungen und Kommentare würde ich freuen.



Farbwiedergabe: Was genau erwartest du? Das ein Laptop-Display mit dem
Werksprofil vernünftige Farben darstellt? Ohne vernünftige Kalibrierung
geht nix, mit eine leidliche Annàhrung.

Panel-Typen: Ja, Apple verbaut innerhalb einer Rechnerserie
unterschiedlich panels.. über deren jeweilige Qualitàt wird in
entsprechneden Foren gestritten, zwar selten auf mehr als
Stammtisch-Niveau, aber pro/contra Daumenwerte lassen sich
rausdestillieren. Welches eingebaut ist ermittelst du so:

ioreg -lw0 | grep IODisplayEDID | sed "/[^<]*</s///" | xxd -p -r |
strings -6

Helligkeit: Ich weiß nicht genau ob ich deine Schilderungen richtig
verstehe, so oder so: ohne reale Meßwerte über Helligkeiten zu
diskuttieren ist eher müßig.
ben

Ähnliche fragen