MacBook Pro mit SSD

21/04/2011 - 00:23 von Heinz Rawe | Report spam
Hi NG,

ich plane ein MBP anzuschaffen (noch etwas hin, etwa August/September
2011) und das interne optische Laufwerk durch eine SSD zu ersetzen.
Dabei werde ich auf einen professionellen Anbieter zurückgreifen und
nicht selber schrauben.

Dabei stellen sich mir folgende Fragen:

1.
Da ich meine Rechner immer mit "AppleCare Protection Plan" oder
"Hardwareschutz XXX GRAVIS Safety Pack Plus" ausgestattet habe und
weiterhin werde, wie verhàlt es sich mit den (Garantie-)Leistungen bei
solch einem Eingriff. (Natürlich werde ich das auch noch direkt bei
Apple bzw. Gravis anfragen.)
Gibt es Erfahrungswerte?

2.
Wer hat so etwas schon gemacht und kann mir Tipps geben?

3.
Ich möchte ein SSD mit 250-300GB, welche Empfehlungen habt ihr?

4.
TRIM-Support ist lt.
http://www.notebookcheck.com/Apple-...566.0.html
für die BTO-Modelle kein Thema.
Angeblich aber auch für jede nachtràgliche eingebaute SSD, die den
TRIM-Befehl versteht:
http://www.hardmac.com/news/2011/03...ivate-trim
Erfahrungen/Kommentare?

Gruß, Heinz
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
21/04/2011 - 05:44 | Warnen spam
Heinz Rawe :

[MBP mit SSD-in-superdisktray von $HAENDLER]

Dabei stellen sich mir folgende Fragen:

1.
Da ich meine Rechner immer mit "AppleCare Protection Plan" oder



Totalverlust. (Geld und Schutz weg weil Vertrag gebrochen.)

"Hardwareschutz XXX GRAVIS Safety Pack Plus" ausgestattet habe und



Ggf. pruefen ob du von GRAVIS unter Behalt des Plans diese Arbeit
durchfuehren lassen kannst.

weiterhin werde, wie verhàlt es sich mit den (Garantie-)Leistungen bei
solch einem Eingriff. (Natürlich werde ich das auch noch direkt bei



Ein Haendler wird mindestens die gesetzlich vorgeschriebene
Gewaehrleistung uebernehmen muessen - egal was er dazu sagt
(anderslautende Vertrags/AGB-Klauseln sind wohl wegen Rechtsverletzung
unwirksam).

Ob du von ihm darueber hinaus erweiterte Garantien (aehnliche Leistung
wie APP) bekommst, musst du im einzelnen Fragen.

Apple bzw. Gravis anfragen.)
Gibt es Erfahrungswerte?



Ich kenne nur den Fall, wo Selber-Basteln zum Verlust eines bezahlten
APP fuehrte. Apple reagiert auf Bastler recht allergisch und wenig
kulant.

2.
Wer hat so etwas schon gemacht und kann mir Tipps geben?



Der oben genannte Fall musste die EFI-Firmware auf einen stein-alten*
Patchstand bringen, damit kein SATA2 verwendet wird, was beim
verbauten Chipsatz und bestimmten kaputten SATA-SDD Firmwares zu
atenkorruption fuehrt.

*mit anderen, in diesem Fall aber vernachlaessigbaren/akzeptablen
Fehlern.

3.
Ich möchte ein SSD mit 250-300GB, welche Empfehlungen habt ihr?



Genau 256G: Samsung (bzw. wenns besonders schnell sein soll)
Ansonsten: Intel 320 Series >120G.

Alles andere ist technischer Sondermuell.

(Kaputte Firmware/Controller in den SSD die dir kuerzeste
Lebenszeiten, schleichenden Datenverlust oder I/O Blockaden und
Inkompatibiltaet mit verschiedensten SATA-Controllern bereiten
findest du leider noch in vielen aktuell angebotenen SSD-Produkten.)

4.
TRIM-Support ist lt.
http://www.notebookcheck.com/Apple-...566.0.html
für die BTO-Modelle kein Thema.
Angeblich aber auch für jede nachtràgliche eingebaute SSD, die den
TRIM-Befehl versteht:
http://www.hardmac.com/news/2011/03...ivate-trim
Erfahrungen/Kommentare?



Wenn du die Falsche SSD (mit dem falschen Controller in der falschen
Revision - bei allem ausser Intel 320 oder Samsung mit nicht geringer
Wahrscheinlichkeit) verwendest, fuehrt das zu Datenverlust und/oder einem
schnellen Ableben der SSD.

Es gibt neben reiner Geldgier noch einen technischen Grund, warum
Apple nur bestimmte, handverlesene SSDs in ihren Geraeten offiziell
unterstuetzt.

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen