MacBook will nicht ins WLAN

12/09/2009 - 16:42 von Henrik Grotjahn | Report spam
Hallo,

woran kann es liegen, dass ein MacBook sich weigert, sich in ein
stinknormales WLAN eines handelsüblichen Speedport-Routers einzuklinken?

Passwort (WPA2) ist bekannt (mehrfach kontrolliert), und alle anderen
Geràte (2 Windows-Notebooks und ein iPhone) machen das via DHCP klaglos,
der Vorgànger des MacBook, ein Powerbook, tat dies ebenso. Steckt ein
Kabel drin, so wie jetzt, geht's über Ethernet auch problemfrei. Ebenso
via Funk in mindestens zwei andere WLANs mit gleicher Konfiguration.

Bei diesem WLAN meldet das MacBook (10.6, war aber mit 10.5 genau so)
aber scheinbar wahllos entweder eine Zeitüberschreitung oder gibt den
Versuch einfach so auf. Paradoxerweise funktioniert es in wenigen
Fàllen, mal für ein paar Minuten, mal nur für den ersten ping. Dann
wieder gar nicht. Ob ich direkt daneben sitze, oder am anderen Ende des
Hauses, spielt scheinbar auch keine Rolle.

Bin gerade etwas ratlos, in welche Richtung ich suchen muss.

Vielen Dank

Henrik
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerald Eíscher
12/09/2009 - 19:33 | Warnen spam
Am 12.09.2009 16:42 Uhr schrieb Henrik Grotjahn:

Bin gerade etwas ratlos, in welche Richtung ich suchen muss.



Du suchst de.comp.sys.mac.lokale-netze.

Gerald

Ähnliche fragen