MacFuse, Fuse4x und TrueCrypt

20/12/2011 - 14:23 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

ich habe heute festgestellt, daß MacFuse wohl schon lànger ziemlich
müffelt :-) Nun habe ich Fuse4x anstelle laufen. Das Ganze brauche ich
wegen TrueCrypt.

Bisher … war es so, daß sich mein TC Container auf einem 4 GB Stick
regelmàßig verabschiedete, wenn ich per Syn (Unison) ca. 1 GB auf einmal
draufschaufeln wollte. Permanent. Die Lösung war, den Mist einfach unter
Vista in einer VM zu machen. Da lief alles sauber.

Nun dachte ich, naja, es liegt womöglich an der MF-Problematik, aber
auch mit F4X habe ich das Problem. TC ist in der Version 7.1 (war aber
auch mit 7 so, wie es bei 6 war, weiß ich nicht mehr).

Wenn mal alles auf dem Stick ist, laufen die Syncs/Spiegelungen
problemlos. Aber was ist nun das genaue Problem? Laut Konsole rumpelt da
etwas mit .fseventsd, welches eine neue uuid bekommt. Ebenso kommen
failed to unlink old log file (fseventsd/) und
check_vol_last_mod_time:XXX failed to get mount time (allerdings weiß
ich jetzt nicht, ob das konkret zu diesem Problem gehört oder eher zu
einem anderen). Fakt ist, TrueCrypt làuft weiter, das gemountete Image
ist aber weg, aber es ist noch da. Haha. In TC ist es weg, irgendwo in
tmp oder volumes geistert es noch rum (daher meine Vermutung mit Fuse).

Ist da was bekannt?

Herzlichen Gruß
B. Alabay


Lle y goleuni yw, mae hefyd yn cysgod.
 

Lesen sie die antworten

#1 Benjamin
29/01/2012 - 05:13 | Warnen spam
Hallo,

Fuse4X ist kein Ersatz für MacFUSE. TrueCrypt müsste extra für Fuse4X
kompiliert werden damit es damit làuft. Das Problem hierbei ist, dass
die offizielle Version von Fuse4X nur auf 10.6 und 10.7 làuft.

OSXFUSE ist der Nachfolger von MacFUSE und dabei voll kompatibel zu
MacFUSE Dateisystemen. OSXFUSE unterstützt Mac OS X 10.5 bis 10.7
(Intel und PowerPC Prozessoren) und ist mit TrueCrypt getestet. Beim
Installieren von OSXFUSE muss dazu nur der "MacFUSE Compatibility
Layer" angehakt werden.

Viele Grüße,
Benjamin

Ähnliche fragen