MacMini als Multimedia-Maschine?

28/11/2011 - 20:05 von Sascha Vieweg | Report spam
Hallo

Wie kann ich mit einem MacMini eine Allround-Multimedia-Maschine schaffen?

Derzeit habe ich: CableCom-Decoder (Schweiz), ist das ne
Set-Top(???)-Box? Egal, ich kann also viele Programme gucken, die es
über Kabel sonst nicht gibt. Auf dem Ding kann ich auch Filme
aufzeichnen. Aber die kann ich nicht auf DVD brennen, was ich doch gerne
hàtte. Ausserdem möchte ich vom PC, vom Mac und von zwei iPhones Lieder
per Wlan auf der Anlage/auf angeschlossenen Boxen abspielen. Die
Maschine soll auch DVDs abspielen, gut, Blue-Ray geht wohl auf dem Mac
nicht.

Also eine richtige Multimedia-Box, die dazu noch den Vorteil hat, dass
man da mal im Internet browsen kann, wenn Gàste da sind und man was
zeigen will.

Jetzt ist die Frage: Kriegt man das mit einem MacMini überhaupt hin?
Oder geht das nicht? Oder braucht das so viele Zusatzgeràte und so viel
Zusatzsoftware, dass sich das nicht lohnt?

Wàre um Hinweise dankbar!

Gruss, *S*

Sascha Vieweg, saschaview@gmail.com
 

Lesen sie die antworten

#1 Reindl Wolfgang
28/11/2011 - 22:10 | Warnen spam
Am 28.11.11 20:05, schrieb Sascha Vieweg:
Hallo

Wie kann ich mit einem MacMini eine Allround-Multimedia-Maschine schaffen?

Derzeit habe ich: CableCom-Decoder (Schweiz), ist das ne
Set-Top(???)-Box? Egal, ich kann also viele Programme gucken, die es
über Kabel sonst nicht gibt.



Versteh' ich jetzt nicht ganz: "über Kabel sonst gibt" - sind das
analoge Sender im Kabel und die "über Kabel sonst nicht" sind digital?
Oder sind beide Signale digital, aber die "sonst nicht" Programme
verschlüsselt?
Schau mal bei Elgato (eyeTV) vorbei, was die aktuell für Mac-taugliche
Receiver anbieten, was da für Deinen Zweck geeignet ist.

Auf dem Ding kann ich auch Filme
aufzeichnen. Aber die kann ich nicht auf DVD brennen, was ich doch gerne
hàtte.



Zum Brennen von DVDs aus den eyeTV-Aufnahmen braucht man Toast o.à.,
wobei ich bisher mit dem gratis "Burn" keine lauffàhigen DVDs aus dem
Material zuwege gebracht hab'.

Ausserdem möchte ich vom PC, vom Mac und von zwei iPhones Lieder
per Wlan auf der Anlage/auf angeschlossenen Boxen abspielen. Die



Wie die Anbindung von externen Quellen per WLAN konkret funktioniert
kann ich mangels Erfahrung nicht sagen.
Ein per USB angeschlossener iPod wird nicht nur geladen und mit Musik
gefüllt, sondern kann auch über den Mini wiedergeben (aber jetzt wartet
der iPod auf den Versandkarton zum Austausch).
Meine CDs hab' ich vollstàndig auf die Fetplatte gebeamt, die LPs kommen
nach und nach dazu.


Maschine soll auch DVDs abspielen, gut, Blue-Ray geht wohl auf dem Mac
nicht.



Meinereiner hat einen 2007er Mini im Wohnzimmer als "Alleinunterhalter"
stehen, der hat noch ein opt. Laufwerk eingebaut. Die aktuellen Minis
kommen ohne opt. Laufwerk daher, was die Brauchbarkeit für diesen Zweck
IMHO etwas beeintràchtigt. Es gibt zwar ext. Laufwerke, aber das ist
dann eher eine wacklige Sache.
Anscheinend gibt es inzwischen auch ein Mac-taugliches BlueRay-Laufwerk.

Also eine richtige Multimedia-Box, die dazu noch den Vorteil hat, dass
man da mal im Internet browsen kann, wenn Gàste da sind und man was
zeigen will.

Jetzt ist die Frage: Kriegt man das mit einem MacMini überhaupt hin?
Oder geht das nicht?



s.o.
Obwohl der Mini (neben dem guten alten Plattenspieler) der einzige
Zulieferer zum Verstàrker ist (frühers: CD-Spieler, DVD-Recorder,
analog. Sat-Receiver, VHS-Recorder, teilweise Querverkabelungen zw. den
gen. Geràten) hat der Kabelsalat im HiFi-Regal nicht wirklich abgenommen
:-(( darüberhinaus sind die Computer-Kabel im Vergleich zu den
Audio-Kabeln deutlich sperriger.


Oder braucht das so viele Zusatzgeràte und so viel
Zusatzsoftware, dass sich das nicht lohnt?



Zusatzgeràte:
(Elgato-)Receiver
opt. Laufwerk (bei den aktuellen Minis)
FETTE Festplatte
ggf. Adapter vom Monitor-Ausgang zum Fernseher

Zusatzsoftware:
eyeTV (beim Receiver mitgeliefert)
Toast
Audacity (gratis), um den Mini mithören zu lassen, wenn ich eine LP
auflege; die LP wandert anschließend ins iTunes-Archiv :-)

Insgesamt bin ich mit der Lösung recht zufrieden, nur daß das aktuelle
eyeTV 3.x irgendwie buggy ist und immer wieder hàngen bleibt, die
vorherige 2.x-Version war dagegen schön stabil.

HTH
Wolfgang

Ähnliche fragen