MacOS X Server Mail

25/01/2010 - 17:49 von kscheller | Report spam
Hi,

für das bereits anderweitig erwàhnte Netzwerk[1] hatte ich noch noch die
Idee, den Server die Mails aus diversen Accounts abholen zu lassen und
zentral zu sammeln. Der sollte dann diese intern per IMAP an die
jeweiligen Rechner zur Verfügung stellen.

Mailversand sollte am MacOS Server vorbei direkt beim Provider sein.

Sinn der ganzen Sache: Die Mails auf allen Rechnern sollten synchron
sein.

Sehr nett die Anleitung vom Heise Verlag:
http://www.heise.de/netze/artikel/M...filter-221
489.html

Trifft aber nicht genau meinen Ansatz und ist auch für mich jetzt zu
riskant, das auf fremden Systemen zu probieren. Auf eigenem Rechner
würde ich das durchaus mal ausprobieren, auch um zu lernen ;-)


Ist der Ansatz brauchbar/realistisch?


Servus,
Konni



[1] Mac mini Server, 3 iMacs. Der Power Mac G5 ist mittlerweile wegen
kaputten Netzteils gestorben.

Wdszxxsdd Wdszxxsdddffzyeafrdx Wdszxxsdddffzyeafrdxrserreserffd
Sorry: Direktübertragung iphone ohne Tastensperre aus meiner Hemdtasche
in der brit.Botschaft waehrend small talk mit àhnl. Inhalt
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
25/01/2010 - 19:31 | Warnen spam
Konni Scheller wrote:

den Server die Mails aus diversen Accounts abholen zu lassen und
zentral zu sammeln.



Bis auf den Punkt hab ich das "da draußen" laufen. Ich habe aber lieber
den MX direkt auf mein System gestellt, dann kommen die Mails von selbst
rein. Daher kann ich zum POP-Polling nichts sagen.

Außerdem lasse ich die Clients ihre Mails am MOSX Server abladen, der
dann weiterversendet (mal direkt weiter, mal zum Provider-SMTP-Relay, je
nachdem). Das hat den Vorteil, dass die Clients schneller wieder frei
sind, v.a. bei dünnen Leitungen. Und man kann besser nachsehen, wenn
etwas schiefgeht, da man ein Logfile hat.

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen