(MacOSX) OpenOffice-Impress beeindruckt überhaupt nicht

26/12/2009 - 19:15 von gerd.muck | Report spam
Hallo!

Benutzt jemand OpenOffice-Impress (das ist das "OpenOffice-PowerPoint")
auf dem Mac?

Ich bekomme öfter simple PowerPoints, die in MS Office 2004 und 2008
flüssig und problemlos laufen.

In OpenOffice (alle 3er Versionen bis zu den neuesten Builds OOO320m8)
ist jedes simple Schrifteinblenden und -ausblenden in diesem PowerPoint
ein extremes Geruckel. Manchmal wird die Schrift auch von Hintergrund-
elementen verdeckt. Auch das konvertieren des PPT in ein ODP bringt
absolut nichts.

Früher auf meinem PowerPC-Mac mit 1,4 GHz dachte ich, daß vielleicht die
CPU zu lahm sein könnte. Aber dasselbe passiert unveràndert auf einem
Intel-Mac mit Doppelkern-CPU und 2,2 GHz.

MS Office hat auf dem PPC und auf dem Intel überhaupt keine Probleme mit
bewegter Schrift.

Ist die Entwicklung von OOo Impress gestorben? Writer und Calc haben
sich im letzten Jahr nàmlich performancemàßig dramatisch verbessert.
Impress ist krude wie zuvor.

Witzigerweise laufen PowerPoints im OOo-Klon NeoOffice etwas besser als
im OOo. Aber auch nicht ohne Geruckel.

Gerd
 

Lesen sie die antworten

#1 Maurice Bonnet
26/12/2009 - 19:27 | Warnen spam
Gerd Muck wrote:

In OpenOffice (alle 3er Versionen bis zu den neuesten Builds OOO320m8)
ist jedes simple Schrifteinblenden und -ausblenden in diesem PowerPoint
ein extremes Geruckel. Manchmal wird die Schrift auch von Hintergrund-
elementen verdeckt.



Falls du Keynote hast, würde ich es mal damit versuchen. Keynote stellt
bei mir Powerpoint-Dateien oft besser dar als OpenOffice Impress. Ist
natürlich auch alles abhàngig von der eingesetzten Powerpoint Version
und den verwendeten Funktionen/Animationen.

Maurice

Ähnliche fragen