MacPorts: libtool bricht mit Fehler ab

08/12/2007 - 10:11 von Jens Meißner | Report spam
Hallo,

ich muss einen etwas betagten G4 mit Tiger aus der Ferne verwalten, weil
dieser Rechner als Server dient. Damit dort einige Programme unter X11
laufen, habe ich dort MacPorts installiert und eine damit dann einige
Programme installiert.
Bei manchen Programmen bricht der Compilier-Vorgang aber mit einen durch
libtool verursachten Fehler ab. Wie hier zum Beispiel:

root# port -v install gedit

Building python25 with target all


libtool -o libpython2.5.dylib -dynamic \
-all_load libpython2.5.a -single_module \
-install_name /opt/local/lib/libpython2.5.dylib \
-compatibility_version 2.5 \
-current_version 2.5 -lSystem -lSystemStubs -L/opt/local/lib
ld64 failed: in libpython2.5.a(getbuildinfo.o), not a valid ppc64 mach-o
file
libtool: internal link edit command failed
make: *** [libpython2.5.dylib] Error 1
Error: Target org.macports.build returned: shell command " cd
"/opt/local/var/macports/build/_opt_local_var_macports_sources_rsync.macports.org_release_ports_lang_python25/work/Python-2.5.1"
&& make all " returned error 2
Command output: libtool -o libpython2.5.dylib -dynamic \
-all_load libpython2.5.a -single_module \
-install_name /opt/local/lib/libpython2.5.dylib \
-compatibility_version 2.5 \
-current_version 2.5 -lSystem -lSystemStubs -L/opt/local/lib
ld64 failed: in libpython2.5.a(getbuildinfo.o), not a valid ppc64 mach-o
file
libtool: internal link edit command failed
make: *** [libpython2.5.dylib] Error 1

Warning: the following items did not execute (for python25):
org.macports.activate org.macports.build org.macports.destroot
org.macports.install
Error: The following dependencies failed to build: eel gnome-desktop
gnome-doc-utils py25-gobject python25 py25-hashlib py25-libxml2
py25-numeric libgnomeui gnome-keyring libgcrypt libgpg-error libbonoboui
libbonobo popt libglade2 libgnome libgnomecanvas libart_lgpl
startup-notification gnome-menus py25-gtk py25-cairo gtksourceview2
avahi dbus-python25 gdbm libdaemon py25-gdbm
Error: Status 1 encountered during processing.


Wie kann ich diesen Fehler umgehen? Oder das die Programme trotzdem
installieren? Und was ist dieses libtool überhaupt?

Danke schon mal im Voraus

Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 rundablage
08/12/2007 - 13:01 | Warnen spam
Jens Meißner wrote:

Hallo,

ich muss einen etwas betagten G4 mit Tiger aus der Ferne verwalten, weil
dieser Rechner als Server dient. Damit dort einige Programme unter X11
laufen, habe ich dort MacPorts installiert und eine damit dann einige
Programme installiert.
Bei manchen Programmen bricht der Compilier-Vorgang aber mit einen durch
libtool verursachten Fehler ab. Wie hier zum Beispiel:

root# port -v install gedit
> [...]
make: [...]
Error: Status 1 encountered during processing.

Wie kann ich diesen Fehler umgehen?



Indem du beispielsweise einen anderen 'Editor' installierst.
Hier (auch ein betagter G4 - DigitalAudio, 10.4.11) làuft zB.
'xemacs @21.4.19_0+sumo' als 'Editor'.

... Oder das die Programme trotzdem installieren?



Muß es gedit sein? ...

... Und was ist dieses libtool überhaupt?



Wenn du dir schon zutraust, einen G4 aus der Ferne zu verwalten, dürfte
man annehmen, daß du mit so simplen Geschichten wie dem Studium der
betreffenden manpage vertraut bist:

| gmac:~ robert$ man port

Danach weißt du mehr; zB.:

| gmac:~ robert$ port info libtool
| libtool 1.5.24, Revision 1, devel/libtool (Variants: universal)
| http://www.gnu.org/software/libtool/
|
| GNU libtool is a generic library support script. Libtool hides the
| complexity of using shared libraries behind a consistent, portable
| interface.
|
| Platforms: darwin freebsd
| Maintainers:

oder:

| gmac:~ robert$ port deps xemacs
| xemacs has library dependencies on:
| libpng
| Xaw3d

... usw.

Falls du dich für xemacs entscheiden solltest, nimm am besten auch
gleich die 'sumo'-variante (IIRC gab's hier anders irgendwelche
Probleme, die ich mit 'sumo' nicht habe.)

| gmac:~ robert$ port variants xemacs
| xemacs has the variants:
| universal
| mule
| sumo
| carbon_beta

installiert würde das dann mit:

| gmac:~ robert$ sudo port install -v exemacs +sumo

BTW_1.: wozu brauchst du eigentlich einen (offenbar dezidierte)
'root'-account? Reicht es dir nicht, 'sudo' zu benutzen (und die
/etc/sudoers entsprechend zu editieren bzw. editieren zu lassen)?

BTW_2.: ein schickes und hochkonfigurierbares XTerminal ist ETerm; darin
ein einen MidnightCommander mit 'super-user'-Rechten laufen lassen - und
du hast fast alles, was du für eine Fernwartung brauchst.

Ob das aber insgesamt so geschickt ist, dir bei deinem derzeitigen
Kenntnisstand die Kiste anzuvertrauen, weiß ich allerdings nicht.
Ich hab' da meine Zweifel ...
regards
"Computer allein reichen nicht. Erst gemeinsam mit reinrassigen
Bürokraten kann das Chaos zur Perfektion getrieben werden."
<http://www.tagesschau.de/schlusslic...2.html>

Ähnliche fragen