Forums Neueste Beiträge
 

Madame Curie behauptete 1911 daß der Curie-Punkt von Nickel 633 K sei - das ist falsch

06/09/2015 - 13:12 von 111uds | Report spam
Somit hat sich Madame Curie als die größte Lügnerin aller Zeiten geoutet.

#########################################################################


Magnetwerkstoff \vartheta_{m{C}} T_{m{C}}
Cobalt 1121 °C 1394 K
Eisen 768 °C 1041 K
Nickel 360 °C 633 K
Gadolinium 19,3 °C 292,5 K[1]
Ferrite
(je nach Zusammensetzung) 100...460 °C 370...730 K
 

Lesen sie die antworten

#1 Izur Kockenhan
06/09/2015 - 13:46 | Warnen spam
Am 06.09.2015 um 13:12 schrieb 111uds:
Somit hat sich Madame Curie als die größte Lügnerin aller Zeiten geoutet.

#########################################################################


Magnetwerkstoff \vartheta_{m{C}} T_{m{C}}
Cobalt 1121 °C 1394 K
Eisen 768 °C 1041 K
Nickel 360 °C 633 K
Gadolinium 19,3 °C 292,5 K[1]
Ferrite
(je nach Zusammensetzung) 100...460 °C 370...730 K




Nickel (dt.: Satan) wurde als NiAs oft mit Cu2O verwechselt. Das Erz
erhielt daher von Bergleuten den Namen Kupfernickel. 1751 isolierte der
Schwede A.F. Cronstedt aus NiAs das Metall und nannte es Nickel.

Ähnliche fragen