Magnetfeld eines Elektronenstrahls

21/02/2009 - 09:02 von Vogel | Report spam




Angenomen ein Elektronentrahl mit der linearen Ladungsdichte u, in dem
sich alle Elektronen mit der gleichen Geschwindigkeit v gegenüber einem
Ruhesystem bewegen.




Dieser Elektronenstrahl hat ein elektrostatisches Feld:
E(r)=u/(2PI*eps0*r)




Warum spürt ein mit den Elektronen, ausserhalb des Strahls, mitreisender
Beobachter kein Magnetfeld, im Unterschied zu einem Beobachter im
Ruhesystem?




Die bekannte Erklàrung mit dem relativistischen Effekt, basierend auf der
Änderung der Ladungsdichte wegen der Làngenkontraktion, scheint mir da
nicht stichhaltig zu sein.




http://wwwex.physik.uni-ulm.de/lehr...ode25.html
Prof. Dr. sc. nat/ETH Zürich Othmar Marti




Auch bei Feynman so zu finden.




Nur hat ein Elektronenstrahl, nur negative Ladungen.





Selber denken macht klug.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hendrik van Hees
21/02/2009 - 09:33 | Warnen spam
Vogel wrote:




Angenomen ein Elektronentrahl mit der linearen Ladungsdichte u, in dem
sich alle Elektronen mit der gleichen Geschwindigkeit v gegenüber
einem Ruhesystem bewegen.



Dieser Elektronenstrahl hat ein elektrostatisches Feld:
E(r)=u/(2PI*eps0*r)



Wie kommst Du denn darauf? Du mußt das Coulombgesetz vom Ruhsystem der
Ladung Lorentz-boosten.



Warum spürt ein mit den Elektronen, ausserhalb des Strahls,
mitreisender Beobachter kein Magnetfeld, im Unterschied zu einem
Beobachter im Ruhesystem?



Für einen Beobachter, für den alle Ladungen ruhen, gibt es nur ein
elektrisches kein magnetisches Feld.



Die bekannte Erklàrung mit dem relativistischen Effekt, basierend auf
der Änderung der Ladungsdichte wegen der Làngenkontraktion, scheint
mir da nicht stichhaltig zu sein.



Wieso nicht?



http://wwwex.physik.uni-ulm.de/lehr...ode25.html
Prof. Dr. sc. nat/ETH Zürich Othmar Marti



Auch bei Feynman so zu finden.



Das spricht schon mal sehr für die Korrektheit der Behauptung. Feynman
wußte, wovon er schrieb!



Nur hat ein Elektronenstrahl, nur negative Ladungen.



So what?

Hendrik van Hees Institut für Theoretische Physik
Phone: +49 641 99-33342 Justus-Liebig-Universitàt Gießen
Fax: +49 641 99-33309 D-35392 Gießen
http://theory.gsi.de/~vanhees/faq/

Ähnliche fragen