magnetisch geschirmte Schaltreglerspule

16/03/2013 - 18:58 von Marc Santhoff | Report spam
Tag allerseits,

ich wüßte gern von der praktischen Seite, ob es bei empfindlicher
Elektronik mit analogem DC-Eingang sinnvoll ist, für den dazugehörigen
StepUp-Regler lieber die teuren Spulen zu benutzen oder macht man sich
da was vor?

Beipiele:

mit magn. Schirmung

<http://www.newark.com/epcos/b82462g...s_None>

und ohne

<http://fastrongroup.com/series/54/findProducts>

Serie PISG, falls es nicht so angezeigt wird.

Wenn der analoge Eingang Signal von wenigen zehn bis hundert Millivolt
messen soll, ggf. auch AC-gekoppelt und der Bauraum relativ begrenzt
ist, reicht da vielleicht schon ein ràumlicher Abstand von 2-3 cm?

Keine Mengenproduktion, aber die Frage ist mir auch grundsàtzlich
wichtig.

Marc
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
16/03/2013 - 19:10 | Warnen spam
Marc Santhoff wrote:


Serie PISG, falls es nicht so angezeigt wird.



Sagen wir es mal so, wenn du die in einem Schaltregler einschaltest
dann faellt in 1m Umkreis der Radioempfang aus. Das konnte ich mit der
geschirmten Version nicht beobachten.

Keine Mengenproduktion, aber die Frage ist mir auch grundsàtzlich
wichtig.



Wenn du keine obernervigen Meetings ertragen musst wo ueber jeden
Pfennig joergmaessig diskutiert wird, dann nimm auf jedenfall die
geschirmte Variante.

Olaf

Ähnliche fragen