Mail.app und Empfangsdatum

29/08/2009 - 12:00 von mocken | Report spam
Welches Datum der Email verwendet Apples Mail eigentlich für die Spalte
"Empfangen"?

Gut, eigentlich habe ich die Antwort darauf bereits:

Ich habe hier Mails, die haben einen "Date:"-Header und sonst keine
weiteren Datumsangaben. Dieses Datum steht bei "Gesendet", aber bei
"Empfangen" steht die Zeit (genauer: das Änderungsdatum der Datei im
Dateisystem), als ich diese Mail per POP3 mit einem externem Programm
(getmail4) runtergeladen habe, bevor sie auf dem lokalen IMAP-Server
(dovecot) landete, aus dem Apple Mail sie dann schließlich geliefert
bekommt.

Jetzt kann ich beim POP3-runterladen mit getmail4 auch optional einen
"Received"-Header einfügen lassen. Der enthàlt dann ebenfalls das Datum
des Runterladens, wird aber von AppleMail komplett ignoriert (das sieht
man, wenn man das Dateidatum manuell verschiebt, so daß beide nicht mehr
gleich sind).

Also, die eigentlich Frage ist jetzt: Ist das alles richtig so?

Wenn ich mit AppleMail nàmlich direkt beim Provider per POP oder IMAP
die Emails hole, ist "Empfangen" immer gleich "Gesendet" (und damit
eigentlich redundant). Wenn obiges stimmt, muß das hier dann ja wohl
zumindest bei POP3 falsch sein, denn da wird AFAIK keinerlei Dateidatum
übertragen (bei IMAP anscheinend schon - und das könnte dann ja auf dem
Provider-Server durchaus so gesetzt sein).

Kann jemand da Licht in die Sache bringen? Hintergrund der Fragerei ist
mein Email-Archivierungsversuch per lokalem IMAP-Server, siehe
entsprechender anderer Thread.

Guido
 

Lesen sie die antworten

#1 spamfalle2
29/08/2009 - 12:58 | Warnen spam
Guido Mocken wrote:

Welches Datum der Email verwendet Apples Mail eigentlich für die Spalte
"Empfangen"?

Gut, eigentlich habe ich die Antwort darauf bereits:

Ich habe hier Mails, die haben einen "Date:"-Header und sonst keine
weiteren Datumsangaben. Dieses Datum steht bei "Gesendet", aber bei
"Empfangen" steht die Zeit (genauer: das Änderungsdatum der Datei im
Dateisystem), als ich diese Mail per POP3 mit einem externem Programm
(getmail4) runtergeladen habe, bevor sie auf dem lokalen IMAP-Server
(dovecot) landete,



Schau Dir in Mail.app mal die langen Header an (cmd-shift-H).
Insbesondere die von manchen SPAM-Mails, die anscheinend in der Zukunft
angekommen sind.


In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?

Ähnliche fragen