Mail - "gelesen" Status

07/11/2010 - 11:10 von Wolfgang Krietsch | Report spam
Hi!

Das Standard-Mail-Programm auf meinem Mac gefàllt mir ziemlich gut, aber es
verhàlt sich seltsam, was den "gelesen" Status von Mails angeht:

Wenn ich bei einem IMAP-Account auf dem iPhone eine Mail als "ungelesen"
kennzeichne, dann wird diese Änderung logischerweise auf dem Server
nachvollzogen - also auch, wenn ich mit Thunderbird oder einem Webmailer
auf das Postfach schaue, ist die Mail dort ungelesen.

Das Mail Programm auf dem Mac verhàlt sich anscheinend anders: wenn ich
dort eine Mail einmal gelesen habe, dann bleibt die auf "gelesen", auch
wenn ich sie über einen anderen ZUgang wieder auf ungelesen setze. EIne
Mail, die ich auf dem Mac-Programm gelesen habe, ist danach aber auch bei
ZUgriff per iPhone oder Thunderbird gelesen.

Kann das sein? Bin ich verwirrt? Ist das ein Bug oder ein Feature? Kann man
das konfigurieren? Hàtte dieses Posting eher nach de.comp.sys.mac.internet
gehört? Hülfe! ;)



Bye

woffi, manchmal verwirrt, aber in zunehmedem Maße davon überzeugt, dass
der Wechsel zum Mac eine gute Entscheidung war

Congratulations - you're the first human to fail the Turing-Test.
(Dilbert)
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcus Jodorf
09/11/2010 - 14:17 | Warnen spam
Wolfgang Krietsch schrieb:

Das Mail Programm auf dem Mac verhàlt sich anscheinend anders: wenn ich
dort eine Mail einmal gelesen habe, dann bleibt die auf "gelesen", auch
wenn ich sie über einen anderen ZUgang wieder auf ungelesen setze.



Da ist die Programmierung offenbar etwas buggy. Manchmal bekommt hier
bei mir ein laufendes Mail.app die Statusànderung sofort mit, manchmal
auch nicht.

Kann das sein? Bin ich verwirrt? Ist das ein Bug oder ein Feature?



Da scheint das Caching von Mail.app nicht ganz sauber programmiert zu
sein, so daß ein laufendes Mail.app eine zwischenzeitliche
Statusànderung nicht immer zeitnah aufgreift.
Manchmal taucht das auch erst auf, wenn man ein Postfach verlàßt und
wieder neu reingeht.
Aber spàtestens, wenn man Mail.app neu startet, tauchen solche
Statusànderungen hier auch in Mail.app auf.
Das „Problem“ besteht also im Grunde nur, wenn man mit einem anderen
Programm den Lesestatus einer Mail àndert, wàhrend Mail.app parallel
làuft.

Also ich hab jetzt parallel mit Mail.app und Thunderbird rumprobiert und
spàtestens nach einem Mail.app-Neustart tauchen derartige
Statusànderungen wie erwartet auch in Mail.app auf.

Ist offenbar nicht ganz optimal programmiert, aber funktioniert im
Prinzip.
Da die meisten Leute wohl auch nicht stàndig zwei verschiedene Mailprogramme
/gleichzeitig/ auf dem selben Account verwenden, spielt es im Grunde
wohl auch keine Rolle, daß das Update nicht immer sofort erfolgt.


Gruß,

Marcus

Ähnliche fragen