Mainboard / Soundkarte ohne Mikroeingang?

19/09/2007 - 23:14 von G. Kolovi | Report spam
Hallo,

wenn ich in eine Audiobuchse mit einem
Mikrostecker beschicke, erscheint ein
PopUp mit der Frage, welches Geràt angeschlossen
wurde. Mikro - aber: Wenn ich bestàtige, gibts
"unten" eine Warnung: Der Geràtetyp wird nicht
unterstützt.
Hardware ist ein Mainboard mit (m.E.) Sound-on-board:
MB: ASUS P5L 1394 GREEN (für Everest, abgesehen von ID und
BIOS - Vers., allerdings unbekannt)
unter PCI/PnP Audio gibts
BrookTree Bt878 ...
Intel 82801GB ICH7 ...
sonst unter Windows Audio noch
Realtek HD Audio
Der steht auch in der Systemsteuerung für
Eigenschaften von Sounds ...

Das Mikro ist ein ganz billiges Compi-Mikro:
Fico CMP-202.

Ist das nicht kompatibel? Am Mikro wird man
doch am Mainboard nicht gespart haben?

Danke für Hilfen schonmal,
mfG., Gerd
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Bieri
20/09/2007 - 00:04 | Warnen spam
Hallo Gerd

G. Kolovi schrieb:
Mikrostecker beschicke, erscheint ein
PopUp mit der Frage, welches Geràt angeschlossen
wurde. Mikro - aber: Wenn ich bestàtige, gibts
"unten" eine Warnung: Der Geràtetyp wird nicht
unterstützt.



Und Du steckst das Micro auch am rosa Stecker (Mic) und nicht etwa am
hellblauen (Line-In) ein?

Ist das nicht kompatibel? Am Mikro wird man
doch am Mainboard nicht gespart haben?



Nein, aber es kann sein, dass die Mic-Buchse "anders belegt" ist: Die
Buchsen am hinteren Panel werden bei Asus ja nach Betriebsart
(2-,4-,6-Kanal) anders beschaltet. Der rosa Mic-Anschluss ist nur bei
2-Kanal-Betrieb aktiv. Wenn Du 4- o. 6-Kanal brauchst, musst Du für das
Mic auf den Frontanschluss ausweichen. Konfigurieren kannst Du das im
Realtek HD Audio Manager.

Gruss
Stefan

Ähnliche fragen