(Makro-)Adapter Objektiv mit Bajonett auf M42-Gehäuse?

07/06/2015 - 00:52 von Dieter Michel | Report spam
Hallo,

neulich habe ich für eine etwas speziellere Anwendung
(eher im Bereich Messtechnik) ein M42-Objektiv gesucht,
weil das nachfolgende Geràt einen entsprechenden Anschluß hat.

Ideal wàre ein kurzes Tele (80-100mm) mit kurzer Einstell-
entfernung (~1m) oder ein entsprechendes Makroobjektiv.

Nun stelle ich fest, dass passende, relativ alte M42-Objektive gebraucht
durchaus im Bereich 150-200 Euro liegen.

Liegt das daran, dass man die jetzt mit Adaptern auch an
MFT-Kameras o.à. nutzen will? Ich hàtte eigentlich niedrigere
Gebrauchtpreise erwartet. Aber egal.

Ich hàtte da noch von früher sogar das eine oder andere
passende Objektiv, allerdings mit Contax/Yashica-Anschluß.

Suchen im Web nach einem passenden Adapter - darf auch gern
für "Makro" sein, denn ich brauche ja keine Unendlich-
Einstellung - fördern nichts zutage. Alle Ergebnisseiten
wollen mir einen Adapter M42-Objektiv auf Kamera mit
Bajonett anbieten. Ist zugegebenermaßen auch naheliegender,
aber dass es dasnun so gar nichts?

Muss ich basteln, z.B. dünnen Zwischenring irgendwie umbauen,
oder weiß jemand eine Quelle für einen solchen Adapter zum
bezahlbaren Preis?

Vielen Dank und viele Grüße

Dieter Michel
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
07/06/2015 - 07:21 | Warnen spam
Dieter Michel wrote:

Nun stelle ich fest, dass passende, relativ alte M42-Objektive gebraucht
durchaus im Bereich 150-200 Euro liegen.



Mich erstaunt die Preiswentwicklung auch manchmal. :-)

Liegt das daran, dass man die jetzt mit Adaptern auch an
MFT-Kameras o.à. nutzen will?



Davon wuerde ich ausgehen. Besonders wenn es lichtstaerkere Objektive
sind. So manch armer Canonbesitzer stellt nach dem Kauf seines Bodys
fest das er sich kein neues 85/1.8 oder 85/1.2 leisten kann. Deshalb
werden da manchmal sogar Pentax PK umgebaut.

Es gibt aber sicherlich auch einige preiswerte Objektive die man fuer
50Euro bekommt. Besuche einfach mal mal den naechsten
Photoflohmarkt. Allerdings sind das auch meistens einfach aufgebaute
Gurkenteile.


Muss ich basteln, z.B. dünnen Zwischenring irgendwie umbauen,
oder weiß jemand eine Quelle für einen solchen Adapter zum
bezahlbaren Preis?



Wenn du mit einem 3D-Cad programm umgehen kannst dann wuerde ich dir
empfehlen einen Adapter zu zeichnen und dann bei einem
Dienstleister drucken zu lassen.

Olaf

Ähnliche fragen