Makros und Windows Task

15/07/2010 - 07:51 von Michael Marschall | Report spam
Hallo,
ich lasse über einen geplanten Task ein Makro in Access ausführen.
Das funktioniert soweit ganz gut. Es làuft alles komplett durch und
die DB wird auch automatisch beendet.
Jetzt habe ich das Problem, das die ldb-Datei stehen bleibt, und
dadurch die DB für weitere Arbeiten gesperrt wird (Admin). Denn
anscheinend beendet Windows den Task so schnell, das Access nicht
hinterherkommt.
Wenn ich den Task manuell starte, wenn ich angemeldet bin, so làuft
dieser nàmlich auch durch, wird beendet und Access löscht auch die ldb-
Datei und meldet mich vernünftig aus Access ab.

Wie kann ich es jetzt hinbekommen, das Access bei dem automatisch lauf
sich komplett abmeldet, inkl. ldb-Datei löschung.

Danke im voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Dase
15/07/2010 - 09:27 | Warnen spam
Hallo Michael!

ich lasse über einen geplanten Task ein Makro in Access ausführen.
Das funktioniert soweit ganz gut. Es làuft alles komplett durch und
die DB wird auch automatisch beendet.
Jetzt habe ich das Problem, das die ldb-Datei stehen bleibt, und
dadurch die DB für weitere Arbeiten gesperrt wird (Admin). Denn
anscheinend beendet Windows den Task so schnell, das Access nicht
hinterherkommt.



Wie wird denn Access beendet? Das richtige Vorgehen wàre, als letzten
Schritt im Makro die Anweisung

AusführenBefehl: Beenden

aufzurufen.

Viele Grüße aus Bremen,
Stefan

Ähnliche fragen