Mal ausnahmsweise eine astronomische Frage...

15/05/2010 - 11:29 von J. Mischke | Report spam
In der Komsologieausgabe der Telepolis war ein netter Artikel, der besagt,
dass auch Energie den Raum gravitativ krümmt. Das würde aber bedeuten, dass
bereits wàhrend des Urknalls eine Schwerkraft vorhanden war. Meine Frage ist
jetzt, warum dann nicht der gesamte Raum zu einem schwarzen Loch geworden
ist, denn immerhin enthielt ja dieser Raum die Masse und Energie des
gesamten Universums. Oder wo liegt da jetzt mein Denkfehler

Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 DrStupid
15/05/2010 - 13:09 | Warnen spam
J. Mischke schrieb:
In der Komsologieausgabe der Telepolis war ein netter Artikel, der besagt,
dass auch Energie den Raum gravitativ krümmt. Das würde aber bedeuten, dass
bereits wàhrend des Urknalls eine Schwerkraft vorhanden war.



Naja, zunàchst war nurdie Urkraft da, aus der dann Gravitation und
GUT-Kraft hervorgegangen sind. Das ging allerdings ziemlich schnell.

Meine Frage ist
jetzt, warum dann nicht der gesamte Raum zu einem schwarzen Loch geworden
ist, denn immerhin enthielt ja dieser Raum die Masse und Energie des
gesamten Universums. Oder wo liegt da jetzt mein Denkfehler



Wie soll eine unbegrenzte homogene Masseverteilung mit ortsunabhàngiger
Energiedichte zu einem schwarzen Loch kollabieren?

Die Frage könnte höchstens sein, warum nicht der ganze Raum kollabiert
ist und statt dessen expandiert. Das liegt daran, dass die Energiedichte
nach der Inflationsphase unter dem dafür notwendigen kritischen Wert
lag. Das Universum ist einfach nicht schwere genug.

Ähnliche fragen