Mal wieder Linux auf USB

08/02/2008 - 12:23 von David Pritzkau | Report spam
Hallo!

Ich suche eine Distribution, die ich von einem USB-Stick starten kann.
Bis hierher nichts neues. Ich brauche aber die Möglichkeit diesen Stick
anpassen zu können, da ich ganz spezielle Programme nutzen muss. Sagen
wir mal ich installiere das Programm xyz mit sudo apt-get install xyz,
dann ist doch bei eigentlich allen Flash Distris dieses Programm nun im
RAM installiert. Da gab es doch dieses unionfs, das slax nutzt, damit
das nicht auffàllt, das das Medium nicht beschreibbar ist.
Ich würde es gerne so haben, dass ich Programme fest auf dem Flash
installieren kann und auch Einstellungen nicht verloren gehen. Dabei
sollte die Installation aber so optimiert sein, dass diese nicht zu
viel auf dem Stick rumschreibt, denn das tut ihm bekanntlich nicht so
gut. Sonst könnte ich ja einfach ein normales Linux auf Stick
installieren. Aber ich meine das schreibt im Hintergrund einfach zu
viel rum. Dafür kann es ja ruhig ein RAMDrive benutzen- nur eben nicht
für die Programme.

Gibt es sowas oder sind die Ansprüche zu wiedersprüchlich?

Grüße!
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Klaiber
09/02/2008 - 11:20 | Warnen spam
David Pritzkau wrote:

Ich würde es gerne so haben, dass ich Programme fest auf dem Flash
installieren kann und auch Einstellungen nicht verloren gehen. Dabei
sollte die Installation aber so optimiert sein, dass diese nicht zu
viel auf dem Stick rumschreibt, denn das tut ihm bekanntlich nicht so
gut. Sonst könnte ich ja einfach ein normales Linux auf Stick
installieren. Aber ich meine das schreibt im Hintergrund einfach zu
viel rum. Dafür kann es ja ruhig ein RAMDrive benutzen- nur eben nicht
für die Programme.



Ich habe das noch nie gemacht, aber auf die Schnelle fàllt mir ein:
Die meisten Verzeichnisse darf man ro mounten und dann gibt es noch
noatime. Es gibt im web viele Anleitungen, wie man Linux oder *BSD
von einer CF-Karte laufen lassen kann. Suche mal danach, das ist im
Prinzip das, was Du willst.

Ähnliche fragen