Mal wieder Linux testen

31/03/2009 - 17:50 von Stefan Mettenbrink | Report spam
In der c't war letztens wieder eine Knoppix DVD dabei. Ich habe zufàllig
gerade den ausgemusterten Rechner meines Sohnes hier rumstehen und
wollte damit mal Knoppix testen.
Lief alles reibungslos und die (verspielte) Oberflàche gefàllt mir. Ist
halt etwas fürs Auge und macht Eindruck. Auf Dauer werde ich sicher
einige Effekte abstellen.

Probleme bereitet mir derzeit der USB-Stick. Ich habe zwar durch googlen
herausgefunden, wie ich ihn mounten kann und konnte einige Dateien vom
Stick kopieren, aber zurückkopieren kann ich sie nicht. Mir fehlen
Rechte.

Ich habe vor einiger Zeit mal Ubuntu oder Mandriva angetestet. Dort
wurde ein angestöpselter USB-Stick gleich als Laufwerk auf dem Desktop
angezeigt (CD ebenso). Dort konnte ich das auch sofort lesend und
schreibend nutzen.

Gibt es das auch für Knoppix? Wie richte ich das ein?

MfG, Metti.
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
01/04/2009 - 01:14 | Warnen spam
Stefan Mettenbrink wrote on 31. March 2009:

In der c't war letztens wieder eine Knoppix DVD dabei. Ich habe
zufàllig gerade den ausgemusterten Rechner meines Sohnes hier
rumstehen und wollte damit mal Knoppix testen.
Lief alles reibungslos und die (verspielte) Oberflàche gefàllt
mir. Ist halt etwas fürs Auge und macht Eindruck. Auf Dauer werde ich
sicher einige Effekte abstellen.

Probleme bereitet mir derzeit der USB-Stick. Ich habe zwar durch
googlen herausgefunden, wie ich ihn mounten kann und konnte einige
Dateien vom Stick kopieren, aber zurückkopieren kann ich sie
nicht. Mir fehlen Rechte.

Ich habe vor einiger Zeit mal Ubuntu oder Mandriva angetestet. Dort
wurde ein angestöpselter USB-Stick gleich als Laufwerk auf dem Desktop
angezeigt (CD ebenso). Dort konnte ich das auch sofort lesend und
schreibend nutzen.

Gibt es das auch für Knoppix? Wie richte ich das ein?



Es wird vermutlich eine udev Regel sein, die das macht, und die die
Rechte nicht vergibt, wie du sie haben möchtest.

Vielleicht wird das auch in der /etc/fstab gemacht.

Möglicherweise ist es aber einfacher - Mangels USB an dem Rechner hier
kann ich das nicht sagen - und für USB-Geràte gibt es eine eigene Gruppe,
die auch Schreibrechte kennt. Man müsste dann die User, die das dürfen,
dieser Gruppe hinzu fügen.
Andreas
Warum Linux? http://www.getgnulinux.org/ (Englisch)

Ähnliche fragen