mangelhafte Platinenbestückung - Geld zurück?

29/02/2008 - 19:34 von juergenschlinker | Report spam
Hallo,

ich hab' ein Problem mit einer Platinenbestückung und wollt mal eure
Meinung zu der Sache hören.
Ich hab' 60 boards zum Bestücken an einen Besteller geschickt, nachdem
ich mir ein Angebot von ihm hab schicken lassen.
Die Bauteile sind nicht ganz billig, so daß ich ca. 50 EURO für die
Bauteile pro Board zahle.
Das Board selber kostet ca. 20 EURO/Board (6 Lagen).
Die Bestückung hat pro Board ca. 35 EURO gekostet.
Insgesamt hab ich also pro Board ca. 100 EURO bezahlt.

Die Bauteile sind SMD-Bauteile mit verschiedenen Grössen: 0805, 0603
und 0402.
Teilweise hat er Bauteile selber besorgt, teilweise haben wir Bauteile
gestellt (weil er sie nicht besorgen konnte).
Jetzt hat er uns die bestückten Boards kommentarlos zugeschickt und da
sind haufenweise Fehler drauf:

1. Bauteile gar nicht bestückt (alle von uns geschickten Bauteile
wurden verbraucht obwohl wir sicherheitshalber statt 60, 70 Bauteile
geschickt haben).
2. Bauteile handgelötet (sieht natürlich etwas blöd aus, weil man vor
allem auch Lötstopp auf dem Board erkennen kann. Wenn die Platine in
einem Produkt benutzt werden soll sollte der Kunde dann niemals in die
Box gucken :-))
3. Bauteile handgelötet (aber in einem 04/02-Teil, der für eine
Funkübertragung wichtig ist. Da können selbst kleine Lötfehler großen
Effekt (im negativen Sinn) haben.

Der Bestücker selbst hat die Stellen auf den Boards an denen Bauteile
fehlen mit einem Pfeil markiert.
Aber nicht überall.
Ich mußte also selbst nochmal an allen Boards eine Sichtkontrolle
durchführen, was eigentlich Job des Bestückers ist.
Jetzt hab ich von den 60 Boards so ca. 10 die fast vollkommen in
Ordnung sind, 25 die nachbearbeitet werden müssen.
Und nochmal 25 die selbst nach nachbearbeiten wahrscheinlich nicht
ordentlich laufen.
Was mach ich jetzt?
Meine konkreten Fragen sind:

1. Wenn der Bestücker seinen Job schlecht macht und das Board nicht so
benutzt werden kann wie man das geplant hat, ist das Geld der
bestückten Platine und der Komponenten futsch oder muß der Bestücker
mir sowas ersetzen?
Allein bei den 25 wahrscheinlich defekten Boards wàren das ja 25*100 EURO
(Platine+Bauteile+Bestückung), also 2500 EURO.
2. Wenn der Bestücker von 70 eingeschickten Bauteilen x wàhrend des
Bestückungsprozesses verbràt ... ist das Pech? oder muß er die
ersetzen?

Wàr super wenn mir da jemand mal von seinen Erfahrungen berichten
könnte.

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
29/02/2008 - 20:37 | Warnen spam
wrote:

1. Wenn der Bestücker seinen Job schlecht macht und das Board nicht so
benutzt werden kann wie man das geplant hat, ist das Geld der
bestückten Platine und der Komponenten futsch oder muß der Bestücker
mir sowas ersetzen?
Allein bei den 25 wahrscheinlich defekten Boards wàren das ja 25*100 EURO
(Platine+Bauteile+Bestückung), also 2500 EURO.
2. Wenn der Bestücker von 70 eingeschickten Bauteilen x wàhrend des
Bestückungsprozesses verbràt ... ist das Pech? oder muß er die
ersetzen?



Siehe AGB des Lohnbestückers. Die sind Vertragsgrundlage, es sei denn,
es existiert ein gesonderter Vertrag, der sie ganz oder teilweise außer
Kraft setzt. Dann gelten die Bestimmungen dieses Vertrages. Existiert
kein gesonderter Vertrag und/oder ist das Problem weder von den
Bestimungen des AGB noch des Vertrage erfaßt, gilt das BGB.

So einfach ist das eigentlich.

Ähnliche fragen