Manipulation der öffentlichen Meinung in Internet-Diskussionen

05/04/2014 - 10:36 von Volker Birk | Report spam
Hallo,

die FAZ fasst in einem Artikel treffend zusammen:

<http://www.faz.net/aktuell/-12881233.html>
| Die angelsàchsischen Geheimdienste nutzen die sozialen Netzwerke für
| Propaganda. Jàhrlich treffen sich hunderte Agenten, um neuste Techniken
| zur Manipulation der öffentlichen Meinung zu diskutieren.

Das wird auch hier in dieser Gruppe relevant sein, und an vielen anderen
Stellen. Tatsàchlich kann man nicht mehr nur Paranoia vorschieben, wenn
man vermutet, dass manche Diskutanten in Wirklichkeit von den
Geheimdiensten zur Meinungs-Manipulation bezahlt werden. Belege dafür
liegen nun vor.

NSA, GCHQ & Co. zerstören auf diese Weise nachhaltig die Netzkultur. Sie
zerstören nicht nur über die Totalüberwachung jegliches Vertrauen in die
Netzwerk-Infrastruktur, sondern sie zerstören auch das, was jede
Gesellschaft, Gemeinschaft oder “Community” im Innersten zusammen hàlt:
das Grundvertrauen in den Gespràchspartner.

Es stellt sich die Frage, wie lange sich die Bürger das noch gefallen
lassen wollen. Es wird oben zwar von den “angelsàchsischen
Geheimdiensten” gesprochen. Man sollte genauso jedoch über Geheimdienste
anderer Lànder, einschliesslich derer Deutschlands sprechen.

Viele Grüsse,
VB.
<http://msdn.microsoft.com/en-us/lib...8.aspx>
| The following sample shows that the compiler distinguishes between
| native strings and String strings.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dietz Proepper
05/04/2014 - 12:01 | Warnen spam
Volker Birk wrote:

Hallo,

die FAZ fasst in einem Artikel treffend zusammen:

<http://www.faz.net/aktuell/-12881233.html>
| Die angelsàchsischen Geheimdienste nutzen die sozialen Netzwerke für
| Propaganda. Jàhrlich treffen sich hunderte Agenten, um neuste Techniken
| zur Manipulation der öffentlichen Meinung zu diskutieren.



Hat da jemand "Captain Obvious" gerufen?

Das wird auch hier in dieser Gruppe relevant sein, und an vielen anderen
Stellen. Tatsàchlich kann man nicht mehr nur Paranoia vorschieben, wenn
man vermutet, dass manche Diskutanten in Wirklichkeit von den
Geheimdiensten zur Meinungs-Manipulation bezahlt werden. Belege dafür
liegen nun vor.



Und Hanlon's Razor gilt nachwievor. So what?

NSA, GCHQ & Co. zerstören auf diese Weise nachhaltig die Netzkultur.



Du meinst, sie haben das Trollen erfunden? Ach nee!

Sie
zerstören nicht nur über die Totalüberwachung jegliches Vertrauen in die
Netzwerk-Infrastruktur,



Pathetische Ansage. Was genau meinst Du in dem Kontext mit "Infrastruktur"?
Die Infrastruktur ist so vertrauenswürdig wie vor 20a. Nur dass damals einem
größeren Anteil der Nutzer der Infrastruktur klar war, dass die Infrastruktur
als solche auf Resilenz, nicht auf Vertrauenswürdigkeit ausgelegt ist, und die
Vertrauenswürdigkeit, so gewünscht, nachzurüsten ist.

Was btw. nachwievor so aufwàndig nicht ist. Für geeignete Untermengen von
"Vertrauenswürdigkeit", natürlich.

sondern sie zerstören auch das, was jede
Gesellschaft, Gemeinschaft oder “Community” im Innersten zusammen hàlt:
das Grundvertrauen in den Gespràchspartner.



Und ich dachte immer, erfolgreiche Gesellschaftsmodelle basieren auf der Gier
des Individuums ;-).

Im Ernst, "Grundvertrauen in Gespràchspartner" ist schon ganz schön Walldorf,
und imnsho ist das bestenfalls ein sehr kleiner Teil dessen, was eine
(erfolgreiche) Gesellschaft ausmacht. Mindestens ebenso wichtig ist ein
ausreichend akzeptierter Wertekanon, eine nicht-ausufernde Wohlstandsschere,
Stabilitàt und vieles weitere.

Es stellt sich die Frage, wie lange sich die Bürger das noch gefallen
lassen wollen.



Es stellt sich die Frage, inwieweit der Wille "der Bürger" überhaupt begreift,
was da genau passiert und inwieweit er überhaupt gefragt wird.

Es wird oben zwar von den “angelsàchsischen
Geheimdiensten” gesprochen. Man sollte genauso jedoch über Geheimdienste
anderer Lànder, einschliesslich derer Deutschlands sprechen.



Hmm, beim BND ist das einfach. Das sind Beamte, die erscheinen um 8:00 an
ihrem Arbeitsplatz und ràumen diesen um 16:30. Willst Du von ihnen unentdeckt
bleiben, dann verlagere Deine Aktivitàten in den Zeitraum von 16:35 bis 07:55,
und Du bist sicher ;-).

Ähnliche fragen