Manuelle Vergabe von IP-Nummern

24/02/2009 - 17:30 von Bert Rudeck | Report spam
Ist es eigentlich von Bedeutung, ob bei der manuellen Vergabe von
IP-Adressen, diese eher im unteren oder oberen Adressbereich liegen, oder ob
die Adressen unmittelbar aufeinander folgen, bzw. "Lücken" frei bleiben.

Der DHCP-Server meines DSL-Routers vergibt Adressen im Bereich
192.168.2.20-200
Manuell können Adressen in den Bereichen 192.168.2.2-19 und
192.168.2.201-254 vergeben werden.

Für den Printserver wird laut Handbuch empfohlen eine IP-Adresse manuell zu
vergeben. Kann ich da was beachten, sei es aus prinzipiellen, àsthetischen
oder technischen Gründen?

Ich bitte hiermit für die niveaulose Frage schon mal vorab um
Entschuldigung.

Mit bestem Gruß

Bert
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Sonntag [MVP]
24/02/2009 - 17:48 | Warnen spam
Bert Rudeck schrieb:

Ist es eigentlich von Bedeutung, ob bei der manuellen Vergabe von
IP-Adressen, diese eher im unteren oder oberen Adressbereich liegen, oder ob
die Adressen unmittelbar aufeinander folgen, bzw. "Lücken" frei bleiben.



Jein.

Der DHCP-Server meines DSL-Routers vergibt Adressen im Bereich
192.168.2.20-200
Manuell können Adressen in den Bereichen 192.168.2.2-19 und
192.168.2.201-254 vergeben werden.


OK.

Für den Printserver wird laut Handbuch empfohlen eine IP-Adresse manuell zu
vergeben. Kann ich da was beachten, sei es aus prinzipiellen, àsthetischen
oder technischen Gründen?



Nimm eine aus dem ausgeschlossenen Bereich. Also von .2 - .19 oder ein
aus .201 - .254. Dann kann es nicht zu Unregelmàßigkeiten kommen.

Ich bitte hiermit für die niveaulose Frage schon mal vorab um
Entschuldigung.



Du brauchst dich nicht zu entschuldigen, man kann nicht alles wissen.
;)

Servus
Winfried
Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
GPO's: www.gruppenrichtlinien.de
Gruppenrichtlinien Mailingliste "gpupdate":
http://frickelsoft.net/cms/index.ph...ilingliste

Ähnliche fragen