Manueller DNS-Eintrag

04/11/2008 - 11:20 von Wolfgang Krietsch | Report spam
Hi!

Wir haben ein AD mit W2K3 Servern, mehrere DCs (in verschiedenen
Standorten), und jeder DC ist auch DNS und WINS - so weit, so gut.

Nun wird hier morgen ein Linux-WebServer von einem Dienstleister
aufgestellt und ins Netz gehàngt, und ich bin nun unsicher, wie ich
den "sauber" im DNS eintragen muss. Selbst dort registriere wird sich
so eine Kiste ja wohl kaum.

Früher, als die Welt noch einfach war, wir noch ein NT4-Netz hatten
und keinen DNS, habe ich halt einen Eintrag in der hosts-Datei
vorgenommen (die per Login-Script verteilt wurde).

Das AD und insbesondere DNS ist noch relativ neu für mich, da bin ich
definitiv noch in der Lernphase (hat eigentlich jemand zu DNS/WINS
unter W2K3 einen guten Literaturtipp), deshalb wàre es supernett, wenn
mir jemand DAU-kompatibel erklàren könnte, was ich am DNS
geschickterweise eintragen sollte.


Grüße

woffi
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Krietsch
04/11/2008 - 11:46 | Warnen spam
Wolfgang Krietsch wrote:

Das AD und insbesondere DNS ist noch relativ neu für mich, da bin ich
definitiv noch in der Lernphase (hat eigentlich jemand zu DNS/WINS
unter W2K3 einen guten Literaturtipp), deshalb wàre es supernett, wenn
mir jemand DAU-kompatibel erklàren könnte, was ich am DNS
geschickterweise eintragen sollte.



<ingrid>
Ok, ich glaube, das war doch sehr einfach: Rechtsklick auf unsere
Domain in der Fporwar-Lookupzone, "Neuer Host (A)", Namen und
Ip-Adresse eintragen, PTR-Hàckchen für REverse Lokkup auch anschalten
- und das wars, klappt.

Da ist mir fast peinlich, dass ich erst hier gefragt habe ...
</>


Grüße

woffi

Ähnliche fragen