Marine Harvest: Schneller Aufbau einer automatisierten Sanktionslistenprüfung mit Amber Road

20/05/2015 - 13:00 von Business Wire

Marine Harvest: Schneller Aufbau einer automatisierten Sanktionslistenprüfung mit Amber RoadDer größte Zuchtlachskonzern der Welt nutzt die Sanktionslisten-Lösung des führenden GTM-Spezialisten Amber Road (NYSE: AMBR) für das Screening globaler Handelspartner. Marine Harvest erwarb eine 5-Jahres-Lizenz..

Als weltweit größter Produzent von Zuchtlachsen deckt Marine Harvest ASA die gesamte Wertschöpfungskette seiner Produkte ab. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein globales Netz von Lieferanten, Logistikdienstleistern und Kunden, das mehr als 100.000 Handelspartner umfasst.

Vor dem Hintergrund immer stärkerer und strengerer Regulierung sah der Konzern die Zeit gekommen, von manueller auf automatisierte Sanktionsprüfungen umzustellen. Insbesondere das russische Handelsembargo und die damit verbundenen strengeren Zollprüfungen machten eine schnelle Compliance-Optimierung unumgänglich.

Marine Harvest entschied sich für den Marktführer und für das umfassendste am Markt erhältliche Handelswissen: Die Amber Road-Lösung deckt allein 298 Sanktionslisten weltweiter Behörden ab. Der hohe Automatisierungsgrad ermöglicht unter anderem das 24/7-Monitoring sämtlicher Handelspartner und steigert die Effizienz der Screenings enorm – ohne zusätzlichen Personalbedarf.

Johan Sørensen, verantwortlich für Business-Systeme bei Marine Harvest, ist begeistert: „Amber Road bietet eine unkomplizierte, schnelle Lösung für die Prüfung von Kunden und Lieferanten. So gehen wir sicher, dass wir nicht mit verdächtigen Personen oder Unternehmen handeln. Unsere Banken in den USA verlangen solche Prüfungen als Voraussetzung für die Nutzung ihrer Finanzdienstleistungen.“

Drei Monate nach dem Kick-off war die Lösung einsatzbereit. Dazu wurden sämtliche Handelspartner-Daten vom ERP-System in die von Amber Road gehostete Lösung exportiert. Die Bereitstellung über die Cloud ermöglicht sofortige, automatisierte Screenings.

„Sanktionslistenprüfungen sind ein Muss für jeden Betrieb, nicht nur für Nahrungsmittelproduzenten und andere Risikobranchen“, erläutert Jim Preuninger, CEO von Amber Road. „Jedes Unternehmen muss sich schützen, indem es seine volle Compliance mit den internationalen Restriktionen sicherstellt.“

Die Sanktionslistenprüfung ist Teil der umfassenden Amber Road-Plattform „Export on Demand“. Damit verfügt Marine Harvest über eine einfache, kostengünstige Möglichkeit, weitere Handelsmanagement- und Compliance-Funktionen zu ergänzen.

Über Marine Harvest

Marine Harvest ASA zählt zu den größten Fischzuchtunternehmen der Welt und ist der weltgrößte Produzent von Atlantischem Lachs. Der Konzern mit 10.200 Mitarbeitern ist in 22 Ländern aktiv und erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von 19 Mrd. NOK. Marine Harvest ist an der Osloer Börse (OSE) und an der New York Stock Exchange (NYSE) gelistet.

Das Unternehmen vermarktet nachhaltig erzeugten Lachs und weitere Fischprodukte in über 50 Ländern. Als geschätzter Partner ist Marine Harvest in allen großen Lachszuchtregionen der Welt präsent. Die geschätzte Lachsproduktion für 2014 ist 414.000 t.

Über Amber Road

Erklärtes Ziel von Amber Road (NYSE: AMBR) ist es, die Effizienz globaler Lieferketten und weltweiter Handelsbeziehungen zu steigern. Als führender Anbieter Cloud-basierter Global Trade Management(GTM)-Lösungen automatisieren wir sämtliche Phasen des internationalen Warenverkehrs – angefangen bei der Zusammenarbeit mit ausländischen Lieferanten im Rahmen der Produktentwicklung und Qualitätssicherung. Wir unterstützen die gesamte Ein- und Ausfuhr-Compliance, die Erstellung internationaler Frachtpapiere, Auswahl und Buchung von Logistikdienstleistern sowie die lückenlosen Nachverfolgung von Warensendungen rund um den Globus und ermöglichen spürbare Zollerleichterungen durch konsequente Nutzung von Handelsabkommen und Außenhandelszonen. Unsere leistungsstarke, konzernfähige Software bietet laufend aktualisiertes Handelswissen aus 145 Ländern und ein globales Supply-Chain-Netzwerk, das den Nutzer mit Lieferanten, Speditionen, Zollagenturen und Transporteuren verbindet. Die als „Software as a Service“ (SaaS) bereitgestellten Lösungen basieren auf einer flexiblen Technologieplattform, mit der sich individuelle Ziele schnell und effizient umsetzen lassen.

Mehr erfahren Sie auf www.AmberRoad.de, per E-Mail an Solutions@AmberRoad.com oder telefonisch unter +49 89 41227140.

Contacts :

Pressekontakt
Ursula Schmeling
+41 61 535 44 89
uschmeling@ufs-marcom.ch
oder
Ihre Ansprechpartner bei Amber Road
Martijn van Gils
Marketing Director EMEA
+31 20 7997790
MartijnvanGils@AmberRoad.com
oder
Irene Kasapis
Marketing Coordinator
+49 89 41227140
IreneKasapis@AmberRoad.com


Source(s) : Amber Road