Marktüberblick Tastaturen mit Trackpoint

30/03/2016 - 22:03 von Hannes Kuhnert | Report spam
Indem ich ein paar Tage lang jeweils 5–15 Stunden am Computer
earbeitet habe, habe ich meinen rechten Arm überlastet. Aufgrund meines
Vergleichs verschiedener Computer-Arbeitsplàtze wàhne ich eine Hauptursache
in der überwiegend genutzten primitiven Tastatur-Maus-Anordnung.

Mit Trackpoint in der Tastatur komme ich viel besser zurecht:
Es entfàllt die problematische Hin- und Herbewegung und die Steuerung damit
ist unaufwàndiger. Außerdem làsst die Arbeit sich frei auf Links und Rechts
verteilen und es ist leichter, die linke Hand anzulernen. Daher hàtte ich
gerne auch am Desktop einen Trackpoint.

Für ergonomisch günstige Eingabe schwebt mir freilich noch anderes vor:
zweiteilige Tastatur, ohne Reihenversatz, Tasten konkav angeordnet –
es gibt einiges an interessanten Basteleien und ich werde mich wohl
irgendwann mal um eine ideale gestaltete Tastatur mit Trackpoint bemühen.

Aber jetzt muss erstmal möglichst umgehend eine Trackpoint-Lösung her,
und zwar portabel mit USB-Anschluss. Ich bin da auf im Wesentlichen vier
mehr oder weniger kàufliche Modelle gestoßen:

• àltere Lenovo- und IBM-Modelle
Tastatur wie bei ThinkPads bis vor einigen Jahren, mit
Handballenauflage, teils mit zusàtzlichen Trackpad; wenn erhàltlich,
dann vorwiegend zu Preisen von mehreren hundert US-$
<http://amazon.de/LENOVO-ThinkPad-US...XGUXPG>

• neueres Lenovo-Modell
Tastatur wie bei den aktuellen ThinkPads, mit Abstand zwischen den
Tasten, keine Handballenauflage
<http://shop.lenovo.com/SEUILibrary/...g.workflow:item.detail?hide_menu_area=true&GroupIDF0&Code 47202>

• vergessene Tastatur mit Trackpoint unterhalb der Tasten
auf eBay gesehen und leider nicht festgehalten, kommt allerdings eh
nicht in Frage, weil der Trackpoint nur mit einem Daumen oder per
Handverrücken oder -drehen erreichbar ist

• TEX Yoda
wird oder wurde über Massdrop vertrieben
<http://massdrop.com/buy/tex-yoda>

Weiß jemand von einer weiteren kàuflichen Tastatur mit Trackpoint?
Hannes Kuhnert
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Wolf
31/03/2016 - 07:19 | Warnen spam
"Hannes Kuhnert" schrieb

Indem ich ein paar Tage lang jeweils 5–15 Stunden am Computer
earbeitet habe, habe ich meinen rechten Arm überlastet. Aufgrund meines
Vergleichs verschiedener Computer-Arbeitsplàtze wàhne ich eine
Hauptursache
in der überwiegend genutzten primitiven Tastatur-Maus-Anordnung.



Verdacht auf beginnende Sehnenscheidenentzündung...

Suche die Lösung an völlig anderer Stelle:

1. Arbeitsplatz- Ergonometrie, also Stuhl- Tisch- Kombination
mit Höhe und Möglichkeit, den Arm korrekt aufzulegen.
Auch Temperatur des Armes wàhrend des Arbeitens!!!
Auch Bildschirmgröße - und Abstand spielen eine Rolle

2. Software- Ergonometrie... (Maus- beschleunigung aktivieren usw.
3. Deine Motivation... (Word ist kein Ballerspiel...)

4. Arbeitszeiten (Pausen solltest auch Du einlegen, und wenn es der
Gang zur Kaffeemaschine ist.)

5. körperliche Allgemeinverfassung... Wer nie Sport treibt, jeden Auf-
zug nutzt usw. kann nicht erwarten, daß er von heute auf Morgen 15
Stunden nonstop am PC arbeiten kan, ohne etwas zu merken.

6. Natürlich nutzt Du eine aktuelle Tastatur und Maus...

Ähnliche fragen