Masimo erhält Zuwendung der Gates Foundation zur Entwicklung von Kombigerät zum Lungenentzündungs-Screening in stark betroffenen Gegenden

11/11/2016 - 21:00 von Business Wire
Masimo erhält Zuwendung der Gates Foundation zur Entwicklung von Kombigerät zum Lungenentzündungs-Screening in stark betroffenen Gegenden

Masimo (NASDAQ: MASI) hat heute – vor dem morgigen Welttag zur Bekämpfung der Lungenentzündung – angekündigt, von der Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) eine Zuwendung in Höhe von 4,95 Millionen US-Dollar erhalten zu haben. Die Zuwendung wird verwendet werden, um Masimos Bemühungen zur Entwicklung eines kostengünstigen Pulsoximeters zum Screening von Lungenentzündungen in mehreren ressourcenarmen Gebieten außerhalb der USA zu entwickeln. Das Gerät, dass sich derzeit noch in der Entwicklungsphase befindet, wird voraussichtlich die Sauerstoffsättigung (SpO2) und die Atemfrequenz (Respiration Rate, RR) messen – zwei zentrale Parameter, die Medizinern beim Screening potenzieller Lungenentzündungsfällen in stark betroffenen Regionen zusätzliche Informationen bieten würden. Die Zuwendung wird ebenfalls die Studie des klinischen Anwendungsumfelds in solchen Regionen unterstützen, um sicherzustellen, dass das Gerät benutzerfreundlich und zwecktauglich ist. Außerdem könnten durch diese Finanzhilfe auch Bildungsmaterialien leichter bezogen werden, um angemessene Schulung und Anwendung des Geräts über alle Bildungsebenen hinweg zu fördern.

Lungenentzündung bleibt die weltweit häufigste behandelbare infektiöse Todesursache bei Kindern, die jedes Jahr zum Tod von 900.000 Kindern unter 5 Jahren führt.1 In einer vom BMGF Diagnostics Modelling Consortium geförderten Studie kamen Forscher zu dem Schluss, dass in Regionen, in denen zusätzlicher Sauerstoff verfügbar ist, die Erweiterung der integrierten Standardbewältigungsmaßnahmen für Kinderkrankheiten durch Pulsoximetrie die Sterberate bei Lungenentzündung reduzieren könnte.2 Vor kurzem förderte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine laufende Länder-Studie, um eingehender zu prüfen, wie auf Gemeinschaftsebene der Umgang mit Krankheitsfällen bei der Behandlung von Lungenentzündung verbessert werden kann.3

Ein verbessertes Patientenscreening ist besonders wichtig für die Reduzierung der globalen Belastung durch Lungenentzündung. Darüber hinaus könnte ein verbessertes Screening Gesundheitsdienstleister bei einer informierten Entscheidungsfindung bezüglich der Diagnose und Behandlung von Lungenentzündung durch die nötigenfalls angemessene Verabreichung von Antibiotika und einer Sauerstofftherapie unterstützen. Masimo und die BMGF hoffen, dass Masimo SET® Measure-through Motion and Low Perfusion™ Pulsoximetrie-Technologie zu einem besseren Screening von Kindern selbst mit schwerster Erkrankung beitragen kann.

Rasa Izadnegahdar, Senior Program Officer des Lungenentzündungteams bei der BMGF, kommentierte: „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Masimo für ein verbessertes Lungenentzündungs-Screening, um so bessere Überweisungsentscheidungen von Gesundheitshelfern in ressourcenarmen Gebieten zu ermöglichen. Ein Kind auf Schnellatmigkeit zu untersuchen, ist der Grundstein für die Beurteilung von Lungenentzündung und dies mit einem zuverlässigen und effektiven Ansatz zur Bewertung der Sauerstoffsättigung zu kombinieren, kann sich wesentlich darauf auswirken, dass Kinder mit Lungenentzündung angemessen behandelt werden. Unsere Bestandsaufnahme für diagnostische Hilfstechnologien bei Lungenentzündung haben deutlich die schwache Leistung bestehender Diagnosehilfsmittel gezeigt, insbesondere von Atemfrequenz-Messern. Diagnosehilfsmittel mit verbesserter Empfindlichkeit und Genauigkeit, die für den Einsatz von Gesundheitshelfern und Pflegekräften angepasst und gestaltet wurden, können die Behandlung von Lungenerkrankung erheblich beeinflussen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Masimo, um ihre präzise und akkurate Technologie zu übernehmen, um so auf die Bedürfnisse von Gesundheitshelfern, Pflegekräften und Kindern in Ländern einzugehen, in denen die Belastung und die Todesfälle durch Lungenentzündung weiterhin inakzeptabel hoch bleiben.“

Masimo SET® Measure-through Motion and Low Perfusion™ Pulsoximetrie wird zur Überwachung von Millionen Patienten weltweit eingesetzt. Dieses Projekt zeigt das starke Engagement des Unternehmens für die Reduzierung der unnötig hohen globalen Belastung durch Lungenentzündung, indem es seine bewährten Technologien für Patienten-Screening und -Überwachung in den Gebieten der Welt bereitstellt, in denen sie am dringendsten benötigt werden.

„Wir sind für die Partnerschaft mit der BMGF dankbar, die kürzlich mit uns gemeinsam die United for Oxygen Alliance gefördert hat, um den Zugang zu Sauerstoff und Pulsoximetrie in Äthiopien zu verbessern und so unsere Bemühungen im Kampf gegen Lungenentzündung zu unterstützen“, erklärte Joe Kiani, Gründer und CEO von Masimo. „Wir hoffen, denjenigen Regionen der Welt ein dringend benötigtes Screening-Instrument zur Verfügung zu stellen, die von unzähligen unnötigen Todesfällen betroffen sind, die auf eine in den Industrieländern als risikoarm angesehene Krankheit zurückzuführen sind.“

@MasimoInnovates | #Masimo

Literatur

  1. Pneumonia Fact Sheet, World Health Organization (WHO), September 2016. http://www.who.int/mediacentre/factsheefts/fs331/en/.
  2. Floyd J et al. Evaluating the impact of pulse oximetry on childhood pneumonia mortality in resource-poor settings. Nature. 3. Dezember 2015; 528(7580): S53-9.
  3. World Health Organization (WHO), 2016.

Über Masimo

Masimo (NASDAQ: MASI) ist einer der weltweiten Marktführer im Bereich innovativer nichtinvasiver Überwachungstechnologien. Unsere Mission ist die Verbesserung von Ergebnissen und die Senkung von Pflegekosten durch die Ermöglichung neuer Einsatzorte und Anwendungsbereiche für nicht-invasive Patientenüberwachung. Im Jahr 1995 stellte das Unternehmen erstmals die Technologien Masimo SET® Measure-through Motion und Low Perfusion™ für Pulsoximetrie vor. Mehrere Studien haben gezeigt, dass damit die Zahl der Fehlalarme deutlich verringert werden kann und eine präzise Überwachung mit korrekter Alarmauslösung möglich ist. Masimo SET® wurde schätzungsweise an über 100 Millionen Patienten in führenden Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen weltweit eingesetzt. Im Jahr 2005 stellte Masimo die Technologie der rainbow® Puls-CO-Oximetrie vor. Damit wurde ein nicht invasives, kontinuierliches Monitoring der Bestandteile des Blutes ermöglicht, wofür bisher invasive Eingriffe nötig waren: Hämoglobinanteil (SpHb®), Sauerstoffgehalt (SpOC™), Carboxyhämoglobin (SpCO®), Methämoglobin (SpMet®) und aktuell auch Pleth Variability Index (PVI®) und Oxygen Reserve Index (ORI™) sowie SpO2, Pulsfrequenz und Perfusionsindex (PI). Im Jahr 2014 stellte Masimo mit Root® eine intuitive Plattform für Patientenüberwachung und -vernetzung mit der Schnittstelle Masimo Open Connect™ (MOC-9™) vor. Masimo nimmt außerdem mit Produkten wie dem tragbaren Patientenüberwachungsgerät Radius-7™ und dem Fingerspitzen-Pulsoximeter MightySat™ eine aktive Führungsrolle im Bereich mHealth ein. Weitere Informationen über Masimo und seine Produkte finden Sie unter www.masimo.com. Sämtliche zu Produkten von Masimo veröffentlichten klinischen Studien finden Sie unter http://www.masimo.com/cpub/clinical-evidence.htm.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 sowie im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zu diesen zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem Aussagen zur potentiellen Effektivität der Pulsoximetrie von Masimo. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gründen auf aktuellen Erwartungen zu zukünftigen, für uns relevanten Ereignissen und sind vorbehaltlich Risiken und Ungewissheiten, über die Prognosen schwierig zu treffen sind und von denen viele außerhalb unseres Einflusses liegen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten daher infolge diverser Risikofaktoren wesentlich und in ungünstiger Weise von den in unseren zukunftsgerichteten Aussagen gemachten abweichen. Dazu zählen unter anderem, jedoch nicht darauf beschränkt: Risiken im Zusammenhang mit unseren Annahmen über die Wiederholbarkeit der Ergebnisse klinischer Studien; Risiken im Zusammenhang mit unserer Ansicht, dass die einzigartigen nichtinvasiven Messtechnologien von Masimo, darunter die Pulsoximetrie von Masimo zu positiven klinischen Ergebnissen und zur Patientensicherheit beitragen; Risiken im Zusammenhang mit unserer Ansicht, dass die für die Medizin bahnbrechenden nichtinvasiven Technologien von Masimo vergleichbare Genauigkeit und einzigartige Vorteile bieten, sowie weitere Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren” der aktuellen von uns bei der Securities and Exchange Commission („SEC”) eingereichten Berichte beschrieben sind. Diese erhalten Sie kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen realistisch sind, wissen wir nicht, ob sich unsere Erwartungen als zutreffend erweisen werden. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch die vorausgehenden Warnhinweise eingeschränkt. Sie werden aufgefordert, sich nicht ungebührlich auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur für den heutigen Zeitpunkt gelten. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, diese Aussagen oder die in unseren aktuellsten Berichten an die SEC enthaltenen „Risikofaktoren” zu aktualisieren, zu revidieren oder genauer darzulegen – ob aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Gründe, außer wenn dies nach geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich ist. —Ende—

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Masimo
Evan Lamb, 949-396-3376
elamb@masimo.com


Source(s) : Masimo

Schreiben Sie einen Kommentar