Matching SAW-Filter 150 Ohm

10/03/2009 - 18:35 von Johannes Schöller | Report spam
Hallo beisammen,

Ich hab ein SAW-Filter mit einer Mittenfrequenz von ~1.28GHz welches
sehr gut in mein Schaltungskonzept passen würde. Leider sind sowohl Ein-
als auch Ausgang balanced 150 Ohm, ich bràuchte 50 Ohm single ended. Da
Trafos mit einem Impedanzverhàltnis 1:3 in diesem Frequenzbereich
praktisch nicht verfügbar sind habe ich einen Bridge Balun (L-C-Balun)
versucht. Die Anpassung funktioniert wunderbar, nur koppeln die Spulen
scheußlich über (ja, sind orthogonal angeordnet), sodass ich im
Sperrbereich nur knapp 50dB Unterdrückung schaffe. Das Filter könnte
gute 65dB.

Wie macht man sowas normalerweise? Fehlanpassung akzeptieren und Trafo
mit 1:4 Impedanzverhàltnis verwenden? Hat jemand einen Tip oder
vielleicht eine gute Literaturstelle?

MfG,
Johannes
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Bartels
11/03/2009 - 02:10 | Warnen spam
On Tue, 10 Mar 2009 18:35:35 +0100, Johannes Schöller
wrote:
Wie macht man sowas normalerweise?



Klassische schmalbandige L/C Anpassung per Smith Chart & Co,
einfach ein Ende des SAW auf Masse, siehe auch die
Schaltungsvorschlàge bei den EPCOS SAW.
Wenn er wirklich balanced angesteuert werden muss, kann man immer
noch einen Balun hernehmen, z.B. Macom ETC1-1-13 oder ein
passendes Würth LTCC Teil und dahinter anpassen.

Fehlanpassung akzeptieren



Bei einem SAW auf gar keinen Fall, das ruiniert _sicher_ dessen
technische Daten. Dann lieber einfach je Seite ein Ende auf Masse.

Gruß Oliver

Oliver Bartels + Erding, Germany +
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Ähnliche fragen