MAXON kündigt Cinema 4D Release 17 (R17) an

04/08/2015 - 12:00 von Business Wire

MAXON kündigt Cinema 4D Release 17 (R17) anWegweisende Neuerungen optimieren den Workflow und erweitern die kreativen Möglichkeiten der 3D-Contenterstellung.

MAXON kündigt heute die Veröffentlichung von Cinema 4D Release 17 (R17), an, der neuesten Version ihrer wegweisenden 3D-Softwarelösung für Animation, Motion Graphics, Visual Effects, Visualisierung, Painting und Rendering. In Cinema 4D R17 sorgen neben leistungsstarken neuen Funktionen zahlreiche Erweiterungen und Überarbeitungen für eine außergewöhnliche Performance, die es Kreativen erlaubt, 3D-Content noch einfacher und effizienter zu erstellen und zu verwalten. Im Zentrum der Neuerungen von Cinema 4D R17 stehen das Take System, mit dessen umfangreichem und flexiblen Szenenmanagement Renderlayer und Animationsvarianten verwaltet werden können, das neue Linsenverzeichnungswerkzeug für verbessertes Motion Tracking sowie die komplett überarbeiteten Spline Tools, die einen noch effizienteren Workflow bei der Bearbeitung von Punkten, Linien, Tangenten und mehr ermöglichen.

„MAXON fühlt sich der Steigerung der User Experience und der Produktivität verpflichtet“, sagt Harald Egel, Geschäftsführer und Mitbegründer der MAXON Computer GmbH. „Die zuverlässigen neuen Features und teils subtilen Verbesserungen in Cinema 4D R17 machen sie zu einer Release, an der man nicht vorbeikommt.“

Cinema 4D R17 Highlights

MAXON präsentiert vom 11. – 13. August 2015 in Los Angeles auf der SIGGRAPH 2015 eine Vorschau der neuen Features von Cinema 4 D R17. Zu den Highlights gehören:

Take System: Die Funktionen dieses neuen Features gehen weit über die üblicher Renderlayer-Systeme hinaus und ermöglichen so ein hochflexibles Szenenmanagement. Mit dem Take System können zahlreiche unabhängige Takes einer Szene erstellt und dabei nahezu jeden Parameter für beliebige Varianten geändert werden. Die Speicherung erfolgt in einer einzigen Datei, was Festplattenspeicher spart und den Aufwand bei der Dateiverwaltung niedrig hält. Die komfortable Kontrolle über Varianten und Versionen spart wertvolle Zeit im Produktionsprozess.

Lens Distortion Support: Das Linsenverzeichnungs-Werkzeug ermöglicht die Korrektur optischer Verzerrungen und vereinfacht dadurch die Integration von 3D-Elementen in Videos oder Fotos. Der Anwender hat die Wahl, entweder Verzerrungen aus dem Hintergrundmaterial herauszurechnen oder die berechneten Verzerrungen auf die 3D-Elemente seiner Szene anzuwenden. Einmal erstellt, können Linsenprofile zur Wiederverwendung gespeichert werden.

Graph View for Motion Tracker: Diese neue Funktion des Cinema 4D Motion Trackers ermöglicht die grafische Analyse der Trackpunkte über zwei wählbaren Ansichten (Graph View oder Top Down View). Fehlerhafte Tracks können so einfach identifiziert und korrigiert werden. Die Kombination von 3D-Elementen mit Realfilm wird dadurch deutlich akkurater und effizienter.

Neue Spline Tools: Die komplett überarbeiteten Spline Tools geben den Artists eine ganze Reihe von Hochleistungswerkzeugen an die Hand, um Splines intuitiv und schnell zu erzeugen oder zu bearbeiten. Neue boolesche Operatoren erweitern die Möglichkeiten zusätzlich.

Verbesserungen im Animations-Workflow: Animieren wird mit Cinema 4D Release 17 noch schneller und präziser. F-Kurven können mit gewichteten Tangenten und der Möglichkeit, Overshoots automatisch zu entfernen, noch effizienter kontrolliert werden. Der neue Euler-Filter hilft, Gimbal Locks zuverlässig zu eliminieren. Animationsbereiche können nun per Zeitleisten-Marker definiert werden, neue Einstellmöglichkeiten für die Zeitleiste optimieren den Animations-Workflow zusätzlich.

Verbesserungen im Sculpting: MAXON stellt mit R17 viele neue Funktionen für einfaches und präzises Sculpting vor. „Sculpt to Pose Morph“ erstellt automatische Morphziele für jede Sculpting-Ebene, so dass schnell und einfach vom Characterdesign zur Characteranimation gewechselt werden kann. Zur präziseren Bearbeitung von Modellen mit klar definierten Kanten wurde das neue Edge-Detection-Werkzeug entwickelt.

Houdini Engine Integration: Die nahtlose Integration von Side Effect Softwares Houdini Engine erlaubt den Anwendern die Nutzung und native Weiterbearbeitung von Houdini Digital Assets (HDA) wie parametrischen Objekten, Simulationen etc. in Cinema 4D. Die Houdini Engine verarbeitet die HDAs parallel im Hintergrund und gibt die berechneten Änderungen fast in Echtzeit an Cinema 4D zurück.

SketchUp Integration: Durch die Anbindung der R17 an SketchUp – einer kostengünstigen CAD Software mit breitem Anwendungsgebiet wie z.B. Produkt-, Architektur- und Innenraumvisualisierung – haben Artists Zugriff auf kostenfreie, gebrauchsfertige und frei verwendbare Objekte aus der SketchUp User Community, um ihre Szenen schnell und einfach mit fertigen Objekten zu beleben.

Cinema 4D R17: Preise, Verfügbarkeit und Upgrade-Informationen

Die Auslieferung von Cinema 4D Release ist für September 2015 geplant und erfolgt durch MAXON und seine autorisierten Fachhändler. Preis- und Upgradeinformationen sind auf http://www.maxon.net erhältlich. Cinema 4D ist für Mac OS X und Windows verfügbar. Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden sich hier.

Über MAXON Computer

MAXON Computer ist ein führender Entwickler von professionellen 3D-Modelling, Painting, Animations- und Rendering-Lösungen. Die vielfach ausgezeichneten Softwarepakete Cinema 4D und BodyPaint 3D werden weltweit in zahlreichen Produktionen aus den Bereichen Film, Fernsehen, Werbung, Games, sowie Visualisierung von Architektur, Medizin, Produktdesign oder Infografik eingesetzt. Das in Friedrichsdorf bei Frankfurt/M. beheimatete Unternehmen unterhält Niederlassungen und Repräsentanzen in den USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Japan und Singapur. MAXON Produkte sind direkt bei MAXON oder den zertifizierten Fachhandelspartnern erhältlich. MAXON ist Teil der Nemetschek Group.

Contacts :

MAXON
Bärbel Buck
press_de@maxon.net
+49 6172 5906-643


Source(s) : MAXON

Schreiben Sie einen Kommentar