Maya-Weltuntergang am 21.12.2012: Guatemala reagiert schon jetzt auf "Maya-Konstellation"! ..

12/11/2012 - 20:52 von Rüdiger Thomas | Report spam
Sowohl die beiden Vulkane "Fuego" und "Santiaguito" machen dieser Tage von
sich Reden (http://www.vulkane.net/blogmobil/), wie auch das starke Seebeben
am 07.11., mit Magnitude 7.3:
2012-11-07 16:35:48.014.06 N 91.79 W 30 7.3 OFFSHORE GUATEMALA (Quelle:
EMSC).

Von den fünf stàrksten Erdbeben auf der Welt, seit 21. September 2012,
erschienen drei in Nord-, Mittel- und Südamerika.

Und: Guatemala ist "Maya-Region"! Die vielen geologischen Aktivitàten in
dieser Region dürften die Maya zu Himmelsforschung inspiriert haben.

Tatsàchlich deckt sich das Weltuntergangsdatum mit einer seltenen
Konstellation zwischen Milchstraße (unserer Galaxie also) und dem
Sonnensystem, einschließlich natürlich der Erde:
"Am 21. Dezember 2012 werden unsere Sonne, die Erde und weitere Planeten
unseres Sonnensystems in Konjunktion zum Äquator unserer Milchstrasse
stehen."
http://www.21dezember2012.org/sonnensystem.html

Im Rahmen meiner Physik, der G.u.T., hatte ich diese Konstellation bislang
nicht berücksichtigt. Aber auch meine Physik sagt für diesen Moment starke
Kràfte voraus, die aber hauptsàchlich die Sonne betreffen; wàhrend die
Planeten quasi im Schutze der solaren Kràfte liegen (habe dies schon früher
einmal angemerkt).

Ich sehe - wie schon erwàhnt - sehr starke Potentiale im Umfeld mit Scheitel
am 23.12.2012. Die geringe Divergenz zum Maya-Datum ist jedoch als zufàllig
zu betrachten. "Meine" diesbezüglichen Potentiale werden also definitiv
"nur" Erdbeben/Vulkanismus auslösen; können aber - allein - keinen
Weltuntergang verursachen.

Die einzigen Hinweise auf einen bevorstehenden "Maya-Weltuntergang" können
sich nur an ungewöhnlichen Erscheinungen an der Sonne, die in den kommenden
Wochen und Monaten intensiv beobachtet werden sollte, voranzeigen.

Weitere Links zum Theam:
http://de.wikipedia.org/wiki/Maya-K...g.E2.80.9C
http://de.wikipedia.org/wiki/Weltuntergang

Rüdiger Thomas
Kosmologe, Begründer der G.u.T.
http://sites.google.com/site/grosse...letheorie/
 

Lesen sie die antworten

#1 Tommy Lassdas
12/11/2012 - 21:26 | Warnen spam
"Rüdiger Thomas" schrieb im Newsbeitrag
news:k7rk4j$sfq$
Sowohl die beiden Vulkane "Fuego" und "Santiaguito" machen dieser Tage von
sich Reden (http://www.vulkane.net/blogmobil/), wie auch das starke
Seebeben
am 07.11., mit Magnitude 7.3:
2012-11-07 16:35:48.014.06 N 91.79 W 30 7.3 OFFSHORE GUATEMALA (Quelle:
EMSC).

Von den fünf stàrksten Erdbeben auf der Welt, seit 21. September 2012,
erschienen drei in Nord-, Mittel- und Südamerika.

Und: Guatemala ist "Maya-Region"! Die vielen geologischen Aktivitàten in
dieser Region dürften die Maya zu Himmelsforschung inspiriert haben.

Tatsàchlich deckt sich das Weltuntergangsdatum mit einer seltenen
Konstellation zwischen Milchstraße (unserer Galaxie also) und dem
Sonnensystem, einschließlich natürlich der Erde:
"Am 21. Dezember 2012 werden unsere Sonne, die Erde und weitere Planeten
unseres Sonnensystems in Konjunktion zum Äquator unserer Milchstrasse
stehen."
http://www.21dezember2012.org/sonnensystem.html

Im Rahmen meiner Physik, der G.u.T., hatte ich diese Konstellation bislang
nicht berücksichtigt. Aber auch meine Physik sagt für diesen Moment starke
Kràfte voraus, die aber hauptsàchlich die Sonne betreffen; wàhrend die
Planeten quasi im Schutze der solaren Kràfte liegen (habe dies schon
früher
einmal angemerkt).

Ich sehe - wie schon erwàhnt - sehr starke Potentiale im Umfeld mit
Scheitel
am 23.12.2012. Die geringe Divergenz zum Maya-Datum ist jedoch als
zufàllig
zu betrachten. "Meine" diesbezüglichen Potentiale werden also definitiv
"nur" Erdbeben/Vulkanismus auslösen; können aber - allein - keinen
Weltuntergang verursachen.

Die einzigen Hinweise auf einen bevorstehenden "Maya-Weltuntergang" können
sich nur an ungewöhnlichen Erscheinungen an der Sonne, die in den
kommenden
Wochen und Monaten intensiv beobachtet werden sollte, voranzeigen.

Weitere Links zum Theam:
http://de.wikipedia.org/wiki/Maya-K...g.E2.80.9C
http://de.wikipedia.org/wiki/Weltuntergang

Rüdiger Thomas
Kosmologe, Begründer der G.u.T.
http://sites.google.com/site/grosse...letheorie/



"Ein zivilisatorischer Wandel" soll damit erscheinen, sagen die Maya.
Zivilisatorisches Umdenken - vermute ich mal:

-Keine Urlauber mehr in der *Tektonischen Wallachei* ;).

-Keine Flugzeugabstürze mehr, da sich niemand mehr in diese gefàhrlichen
Dinger hineinsetzt.

-Keine stundenlangen Aufenthalte mehr im Freien - womit der Krebs besiegt
wird.

Wow!

Isch mein' ja nur - freudestrahlend! .. :))



news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen