Maya-Weltuntergang: Täusch' isch misch - oder ...

16/12/2012 - 05:32 von Tommy Lassdas | Report spam
... funkeln die Sterne plötzlich intensiver? ;)

Also der unter Jupiter steht, der funkelt so komisch! ;)

Meine Güte - ob das mit'de Maya-Prophezeiung zu tun hat? .. ;)

Isch frag' ja nur mal. .. :)



news://freenews.netfront.net/ - complaints: news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
16/12/2012 - 05:42 | Warnen spam
"Tommy Lassdas" schrieb im Newsbeitrag
news:kajiuh$dp$
... funkeln die Sterne plötzlich intensiver? ;)



Hör' auf damit, Tommy! :))

Also der unter Jupiter steht, der funkelt so komisch! ;)



Der (Aldebaran) funkelte immer schon so. ..

Grund für das Funkeln der Sterne sind die Barrieren zwischen ihnen, auf den
Schwerpunkten, die sich aus dem Strahlungsdruck der Sonne und dem jeweiligen
anderen Stern ergeben: Hier prallen Protonen aufeinander (wie ich schon
unter "Über die biologische Evolution auf interstellarer Ebene" ausführte),
so daß sich Wasserstoffeis - vermengt mit planetarischer Materie - bildet,
was zu großen Eisbrocken führt, und woraus bisweilen sich Kometen abspalten.
Die übergroßen Eisbrocken stehen also genau in der Blickrichtung zum Stern.
Da sie - obgleich asymmetrisch aufgebaut - rotieren, entstehen aperiodische
Verdunkelungen gegenüber dem Sternenlicht.

In manchen Fàllen sind die Rotationen - bei großer Masse - sehr stabil und
es entstehen periodische Schwankungen, die z.T., da kleinere Eisbrocken
größere Umkreisen, von unterschiedlichen Frequenzen überlagert werden.

Und nun rate mal, Tommy, wie "konventionelle" Astronomen diese Sterne, die
periodische Schwankungen zeigen, nennen. .. ;)

Meine Güte - ob das mit'de Maya-Prophezeiung zu tun hat? .. ;)



Nein.

Isch frag' ja nur mal. .. :)



Ja. Und wir wissen alle, weshalb. .. ;)

Ähnliche fragen