MBP klaut Wlan-Verbindung

03/07/2010 - 15:51 von Sascha Vieweg | Report spam
Hallo, ich habe kuriose Verbindungsprobleme in folgendem Netzwerk:

Router D-Link mit Indoor-Antenne, Wlan. MBP A Jahrgang 2010 steht im
ersten Stock direkt neben dem Router. MBP B Jahrgang 2008 steht im
zweiten Stock. Folgendes Verhalten: Ist A off, hat B guten Empfang.
Ist A neben dem Router in Betrieb, sieht B nicht mal mehr noch das
Netzwerk. Ist A ebenfalls im zweiten Stock, haben beide MBP guten
Empfang.

Irgendwie "klaut" A dem B die Verbindung, wenn A direkt neben dem
Router betrieben wird. Klingt komisch, ist aber so. Warum?

Danke für Tipps, *S*
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Elsken
03/07/2010 - 20:09 | Warnen spam
Moin!

Am 03.07.10 15:51, schrieb Sascha Vieweg:
Irgendwie "klaut" A dem B die Verbindung, wenn A direkt neben dem
Router betrieben wird. Klingt komisch, ist aber so. Warum?



Dynamische Anpasung der Sendeleistung? Wenn der Router merkt, dass er
für A nur sehr wenig Leistung braucht regelt er u.U. die Sendeleistung
so weit runter, dass B nichts mehr mitbekommt. Das dann ggfs im Router
abstellen.

mfg Markus

Ähnliche fragen