MBR bereinigen

14/11/2010 - 18:51 von Jürgen Harter | Report spam
Hallo zusammen,

wie kriege ich den Grub-Code aus dem MBR einer Festplatte entfernt?
Zur Verfügung steht Linux (deswegen frage ich ausgerechnet hier). Kein
Windows.

Hintergrund:
Habe ein Thinkpad mit Ultrabay. Da drin werkelt meist eine HDD als
Datengrab. Im Haupt-HDD-Schacht steckt ne SSD mit Linux-OSen (diverse
ubuntus).
Außerdem habe ich eine relativ jungfràuliche Vista-Installation auf ner
HDD, die beim Kauf des Laptops dabei war. Genutzt hab ich die nie,
allerdings scheine ich sie jetzt doch zu brauchen, da die dàmliche
Nokia-PC-ovi-Suite-Software für mein N900 (eigentlich ja ironischerweise
ein Geràt mit linuxbasierendem Betrübssystem) ums verrecken nicht in ner
XP-virtualbox laufen will.
Praktischerweise, kann ich diese Vista-Platte ja in das Ultrabay stecken
und so Vista booten, wenn ich im BIOS die Bootreihenfolge richtig
einstelle. So weit, so gut.
Leider scheint auf der normalerweise im Ultrabay genutzten
Datengrab-Platte aber auch noch ein Grub im MBR rumzulungern, der
natürlich kein /boot findet etc.. Die funktionierende Grub-Umgebung ist
nàmlich auf der Platte im Hauptschacht zu finden.
Um nicht immer an der Bootreihenfolge rumbasteln zu müssen, wàre es mir
nun recht, wenn ich den grub aus dem MBR der Datengrab-Platte ganz
entfernen könnte. Das BIOS würde also immer zuerst auf der Ultrabay-HDD
schauen, und wenn es dort keinen Bootloader findet auf der
Hauptschacht-HDD weitersuchen.
Das Vista kann ich übrigens nicht für die MBR-Manipulation verwenden,
denn wenn dieses làuft, dann im Ultrabayschacht. Wobei, wenn ich drüber
nachdenke, ich könnte dann auch die Datengrab-Platte an nen vorhandenen
SATA-PC-Card-Adapter anschließen (Dass Vista davon nicht bootet, weiß
ich allerdings sicher).
Ich weiß übrigens, dass man auch mit F12 das Bootreihenfolgemenü beim
Starten angezeigt bekommt. Das nervt aber, weil man es einfach zu oft
verpasst ;-)

Gruß,
Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
14/11/2010 - 19:07 | Warnen spam
· Jürgen Harter schrieb:

Um nicht immer an der Bootreihenfolge rumbasteln zu müssen, wàre es mir
nun recht, wenn ich den grub aus dem MBR der Datengrab-Platte ganz
entfernen könnte.



Neuen MBR mit ms-sys schreiben:
http://ms-sys.sourceforge.net

Falls von deiner Distribution nicht unterstützt, Bootimage von
http://www.sysresccd.org besorgen.

Martin.
.''`. OS: Debian GNU/Linux 5.0
: :' : Kernel: 2.6.26-2-686
`. `'` KDE: 3.5.10
`- Debian. Because it *must* work.

Ähnliche fragen