MBR mit GRUB zerschossen

22/04/2009 - 13:12 von Ch. Hanisch | Report spam
Hallo,

ich wollte mir OpenSuse 11.0 von einer Live-CD auf einen USB-Stick
installieren. Dabei muß mir beim Schreiben des GRUB ein Fehler
unterlaufen sein. GRUB sollte auf den USB-Stick landen, ist aber jetzt
offensichtlich auf meiner Festplatte.
# fdisk -l

Platte /dev/sda: 250.0 GByte, 250059350016 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 30401 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Disk identifier: 0x4975d009

Geràt boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sda2 * 1 17715 142295706 7 HPFS/NTFS
/dev/sda3 17716 30401 101900295 f W95 Erw. (LBA)
/dev/sda5 17716 21251 28402888+ b W95 FAT32
/dev/sda6 21252 30401 73497343+ bc Unbekannt

Platte /dev/sdc: 4025 MByte, 4025810432 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 489 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Disk identifier: 0x00021356

Geràt boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdc1 1 65 522081 82 Linux Swap / Solaris
/dev/sdc2 66 489 3405780 83 Linux

Es müßte doch /dev/sdc1 * lauten.

Wie kriege ich den GRUB von meiner Festplatte wieder weg?

Auf die USB-Installation kann ich verzichten, denn OpenSuse ist so
langsam, daß es unbrauchbar ist.

Beim normalen booten erhalte ich folgende Fehlermeldung:
"Booting from local disk ...
GRUB Loading stage 1.5.
GRUB loading, please wait...
Error 21" bzw. Error 17
Erst nach <Strg><Alt><Entf> kommt das GRUB-Bootmenü für OPenSuse, wo ich
gottlob auch noch 'Booten von WINDOWS' drin habe. Das geht aber nur,
wenn ich den USB-Stick mit OpenSuse angeschlossen habe.

Wer kann helfen? Auf meiner Festplatte ist Windows VISTA mit Wubi-Ubuntu
8.10.

Gruß
Ch. Hanisch
 

Lesen sie die antworten

#1 Hauke Laging
22/04/2009 - 14:37 | Warnen spam
Ch. Hanisch schrieb am Mittwoch 22 April 2009 13:12:

Wie kriege ich den GRUB von meiner Festplatte wieder weg?



1) Original wiederherstellen: Boote openSUSE (Konsole reicht) und
schau nach ob es in /boot ein Backup des MBR gibt. Wenn ja:
dd if=backupdatei of=/dev/sda
backupdatei darf dabei höchstens 512 Byte groß sein.

2) Von Windows neu schreiben lassen: Windows kann ja booten, deshalb
sollte dies recht simpel sein. In der Konsole
fdisk /mbr
aufrufen. Das sollte es sein; am besten vorher mal kurz in die Hilfe
schauen. Sonst bei den Windows-Leuten fragen.


Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/

Ähnliche fragen