mdadm grow/shrink

02/04/2012 - 15:20 von Alexander Blinne | Report spam
Hallo liebe Gruppe,

ich betreibe ein Linux-md-Array mit Raid5, bestehend aus 4 Platten zu je
1.5TB, was prima funktioniert, nur langsam zu eng wird. Ich möchte es
nun zunàchst auf 3 Platten á 3TB àndern um erstmal etwas mehr Platz zu
haben und es optional spàter auch auf 4 Platten á 3TB erweitern zu können.

Ich möchte zuerst einzeln 3 der 4 alten Platten durch neue ersetzen
(jeweils dazwischen resyncen) um die neuen Platten ins System zu
bekommen. Nun wirds spannend. Ich weiß, dass man ein Raid erweitern kann
und auch die größe àndern kann.

Bekommt man es aber hin, das Raid so zu reshapen, dass es danach nur
noch die 3 großen Platten nutzt und ich die übrige kleine entfernen
kann? Ich habe die Befürchtung, dass das grow-Kommando diese
Konfiguration zunàchst nicht zulàsst, weil ja noch eine "zu kleine"
Platte dabei ist. Kann man die vorher als "spare" definieren? Sie gehört
jedoch zum alten Raid regulàr dazu...

Gruß
Alexander
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Blinne
02/04/2012 - 16:16 | Warnen spam
Hallo,

habe mir die Frage inzwischen selbst beantwortet. Ich habe mir ein paar
kleine virtuelle Festplatten erzeugt (dateien + losetup) und ein kleines
Raid5 mit 4 platten erzeugt, dann 3 davon schrittweise durch größere
(wieder virtuelle) Festplatten ersetzt.

Die verwendete Größe pro Platte (--size) làsst sich nicht erhöhen, da
die 4. Platte zu klein ist. Die 4. kleine habe ich dann aus dem Raid
entfernt, danach làsst sich auch die Größe erhöhen ohne das Raid zu
zerstören. Leider làsst sich danach nicht die Anzahl der Platten
(--raid-devices) auf 3 reduzieren:

<15:57:01> :~/tmp/raidtest# mdadm --grow /dev/md1 -n3
mdadm: /dev/md1: Cannot reduce number of data disks (yet).



Dieses ist also zumindest in der hier verwendeten Implementation noch
nicht möglich. Es bleibt also an der Stelle nichts anderes übrig, als
gleich eine 4. große Platte hinzuzufügen um das Raid wieder zu
vervollstàndigen.

Gruß
Alex

Ähnliche fragen