mdadm und partionierte Festplatte

22/06/2011 - 22:36 von Jörg Weule | Report spam
Hallo,

ich wollte ein Festplattenarray mit

mdadm --create /dev/md0 -ap --level=mirror --raid-devices=2 /dev/sdk1
/dev/sdl1

ein Diskarray erstellen. Soweit geht das auch gut, aber wie kann ich
dann die Partitionen auf dem Array anlegen. Leider schweigen sich die
Handbücher aus, doch Wikipedia verspricht, dass es gehen sollte.

Die Option -ap sollte doch eine gespiegelte Platte mit mehreren
Partitionen ermöglichen.

Dank und Grüße

Jörg
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Stubbs
22/06/2011 - 23:09 | Warnen spam
Jörg Weule writes:

mdadm --create /dev/md0 -ap --level=mirror --raid-devices=2 /dev/sdk1
/dev/sdl1

ein Diskarray erstellen. Soweit geht das auch gut, aber wie kann ich
dann die Partitionen auf dem Array anlegen. Leider schweigen sich die
Handbücher aus, doch Wikipedia verspricht, dass es gehen sollte.



Üblicherweise benutzt man dafür LVM.

Es ist auch ratsam, die Devices nicht voll auszunutzen, sondern etwa 1%
freizulassen. Falls du mal eine Platte tauschen musst, kann es sein,
dass die neue Platte ein paar Blöcke kleiner ist.

Ähnliche fragen