Mechanische 7-Segmentanzeigen

22/08/2008 - 22:55 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe hier ein Paar Siebensegmentanzeigen aus denen ich nur so zum
Spaß gerne was basteln würde. Es sind mechanische Ausführungen mit je 14
Anschlüssen pro Anzeige. Die einzelnen Segmente sind bistabil. Es
genügen kurze Impulse, um die umzuklappen, je nach Polaritàt gehen sie
entweder an oder aus.

Eigentlich habe ich mir vorher keine großen Gedanken gemacht, wie ich
das löse, aber jetzt will ich einen Schaltplan zeichnen und merke, dass
es gar nicht so einfach ist.

Erste Idee: Einfach einen 595 nehmen, alle Pins anschießen, fertig. Sind
halt 14 Pins pro Ziffer, also cira 2 595 pro Ziffer. 10 Ziffern mit
immerhin 18 595s und ein riesen Lötaufwand.

Ich würde gerne weniger ICs verbauen und dafür darauf verzichten, alle
gleichzeitig anzusteruern. Nur wie man soetwas in der Art multiplext, da
bin ich gerade ziemlich ratlos.

Zweite Idee: Alle "linken" Seiten aller Ziffern zusammenschalten und
alle rechten einzeln ausführen. Würde den 595-Aufwand schonmal auf die
Hàlfte reduzieren. Dann kann man in zwei Durchgàngen alle Kombinationen
erreichen: Linke Seiten alle auf GND, rechte Seite dort auf Vcc, wo
Segmente angehen sollen. Danach Rechte Seiten alle auf Vcc, rechte Seite
dort auf GND, wo Segmente ausgehen sollen. Danach alles zusammen auf
GND, damit sich nichts mehr àndert.

Kann ich das noch weiter reduzieren, indem ich auch einzelne Ziffern
multiplexe, àhnlich wie bei "normalen" Siebensegmentanzeigen?

Viele Grüße,
Johannes
 

Lesen sie die antworten

#1 usenetmuell
22/08/2008 - 23:38 | Warnen spam
Johannes Bauer wrote:

Hallo Gruppe,

ich habe hier ein Paar Siebensegmentanzeigen aus denen ich nur so zum
Spaß gerne was basteln würde. Es sind mechanische Ausführungen mit je 14
Anschlüssen pro Anzeige. Die einzelnen Segmente sind bistabil. Es
genügen kurze Impulse, um die umzuklappen, je nach Polaritàt gehen sie
entweder an oder aus.

Eigentlich habe ich mir vorher keine großen Gedanken gemacht, wie ich
das löse, aber jetzt will ich einen Schaltplan zeichnen und merke, dass
es gar nicht so einfach ist.

Erste Idee: Einfach einen 595 nehmen, alle Pins anschießen, fertig. Sind
halt 14 Pins pro Ziffer, also cira 2 595 pro Ziffer. 10 Ziffern mit
immerhin 18 595s und ein riesen Lötaufwand.

Ich würde gerne weniger ICs verbauen und dafür darauf verzichten, alle
gleichzeitig anzusteruern. Nur wie man soetwas in der Art multiplext, da
bin ich gerade ziemlich ratlos.

Zweite Idee: Alle "linken" Seiten aller Ziffern zusammenschalten und
alle rechten einzeln ausführen. Würde den 595-Aufwand schonmal auf die
Hàlfte reduzieren. Dann kann man in zwei Durchgàngen alle Kombinationen
erreichen: Linke Seiten alle auf GND, rechte Seite dort auf Vcc, wo
Segmente angehen sollen. Danach Rechte Seiten alle auf Vcc, rechte Seite
dort auf GND, wo Segmente ausgehen sollen. Danach alles zusammen auf
GND, damit sich nichts mehr àndert.



7 Bit 0,1 für die rechten Seiten. Alle gleichen Segmente parallel.

10 Bit mit den Zustànden 0,1,HiZ für die linken Seiten. Je eines pro
Ziffer.


Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de>
Mail ohne Anhang an <Reply-To:> wird gelesen. Im Impressum der Homepage
findet sich immer eine lànger gültige Adresse.

Ähnliche fragen