Medienempfehlung TSST TS-L632H gesucht

22/08/2008 - 13:54 von Stefan Rauter | Report spam
Hallo,

seit einiger Zeit habe ich ein Dell Notebook mit einem DVD-RAM-fàhigen TSST
TS-L632H Brenner mit der aktuellen Firmware D500. Jetzt gehen meine Rohlinge
mit MediaCode TYG03 bzw. Sony(08|16)D1 zur Neige. Gott sei Dank, möchte ich
hinzufügen, weil Brenner und Rohlinge nicht sonderlich harmonierten.
Insbesondere der TYG03 von Verbatim enttàuschte.

Hier die Screenshots der Qualitàtsscans:
Sony08D1 <http://img368.imageshack.us/img368/...t3.jpg>
Verb. TYG03 <http://img172.imageshack.us/img172/...n6.jpg>

Was mich an den Qualitàtsscans überrascht, ist der Qualitàtsindex. Der Sony
Rohling liegt deutlich hinter dem Verbatim. Liegt das ausschließlich an den
beiden Spikes der PI Failures mit Maximum5? Die PI Errors sprechen ja eher
für den Sony-Rohling.

Kann mir ein Nutzer des gleichen Brenners vielleicht einen Tip für besser
harmonierende Medien geben? Oder ist das die zu erwartende Qualitàt eines
mobilen Brenners?

Weiterhin bràuchte ich eine geringe Menge an bedruckbaren Dual Layer
Rohlingen. Wobei ein Canon Drucker Pixma 4200 zum Einsatz kommt. Irgendwelche
heiße Tipps?

Tschüss,
Stefan
Shit doesn't just happen. Shit takes time. Shit takes effort.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hubert H.P. Wachter
22/08/2008 - 16:29 | Warnen spam
On Fri, 22 Aug 2008 13:54:51 +0200, Stefan Rauter
wrote:

Hier die Screenshots der Qualitàtsscans:
Sony08D1 <http://img368.imageshack.us/img368/...t3.jpg>
Verb. TYG03 <http://img172.imageshack.us/img172/...n6.jpg>



Ich würde mich auch nicht so sehr von der Masse der PIF beim Verbatim
beindrucken lassen. Viel wichtiger wàre mir hier der Umstand, dass die
Fehlerverteilung sehr gleichmàssig ist und somit auf dem Medium keine
'Problemzonen' zu befürchten sind.

Was mich an den Qualitàtsscans überrascht, ist der Qualitàtsindex. Der Sony
Rohling liegt deutlich hinter dem Verbatim. Liegt das ausschließlich an den
beiden Spikes der PI Failures mit Maximum5? Die PI Errors sprechen ja eher
für den Sony-Rohling.



Ja. Der Qualitàtsindex bei CD-DVD-Speed beruht ausschliesslich auf den
PIF-Werten. Alles andere wird (selbst wenn vorhanden) ingnoriert.

Kann mir ein Nutzer des gleichen Brenners vielleicht einen Tip für besser
harmonierende Medien geben? Oder ist das die zu erwartende Qualitàt eines
mobilen Brenners?



Brenner in dünner Bauform sind meiner Erfahrung nach sehr oft von der
Brennqualitàt her den Geràten in Bauform 'halbe Bauhöhe' (etwas)
unterlegen. Aus dieser Erfahrung heraus würde ich die beiden obigen
Beispiele doch als gut bewerten. Ich würde die Ergenisse jedenfalls
nicht als (zwingenden) Anlass für einen Medienwechsel sehen. Stell'
doch selbst mal einen Bezug zur Realitàt her und scanne zum Vergleich
eine beliebige DVD (Video oder eine dieser Magazin-Beilagen). Du wirst
sehen, dass Deine selbstgebrannten sehr gut wegkommen.

Wenn Du andere Medien probieren willst (oder musst), so sollten
Verbatim +R ("MCC 004 00", manchmal auch "Yuden000 T03") oder -R ("MCC
03RG20"), Sony +R ("Sony D21 00") vergleichbare Ergebnisse bringen.

Weiterhin bràuchte ich eine geringe Menge an bedruckbaren Dual Layer
Rohlingen. Wobei ein Canon Drucker Pixma 4200 zum Einsatz kommt. Irgendwelche
heiße Tipps?



Die Standardempfehlung hier ist Verbatim +R 2.4x. Experimente mit
anderen Medien lohnen sich in Deiner Situation kaum. Wenn die Verbatim
nicht funktionieren sollten, wàre dann eher einen neuen Brenner
angesagt.

MfG,
Hubert

Ähnliche fragen