Mediziner Weltweit Bestätigen Den Einfluss Von UpToDate Auf Die Behandlungsqualität in 2014

15/01/2015 - 14:30 von Business Wire
Mediziner Weltweit Bestätigen Den Einfluss Von UpToDate Auf Die Behandlungsqualität in 2014

Wolters Kluwer Health, ein weltweit führender Anbieter von Informationen für medizinisches Fachpersonal und Studenten, hat heute bekannt gegeben, dass Mediziner 2014 weltweit auf über 314 Millionen medizinische Themen von UpToDate® zugegriffen haben und dass 94 % der UpToDate-Nutzer angaben, dass das namhafte klinische Unterstützungssystem die Qualität der Patientenversorgung verbessert.

Positiver Einfluss auf Behandlung in Umfrage bestätigt
Die Abonnentenumfrage 2014 unter knapp 16.000 Einzelabonnenten bestätigte, dass UpToDate in vielerlei Hinsicht eine wichtige Unterstützung bei der klinischen Entscheidungsfindung darstellt. 96 % der Teilnehmer vertrauen auf UpToDate als maßgebliche Quelle für medizinische Informationen am Behandlungsort. 94 % der befragten Nutzer fanden, dass UpToDate die Qualität der Behandlung verbessert, die Mediziner ihren Patienten zuteil werden lassen. Ein Teilnehmer bemerkte, UpToDate sei, „als hätte man alle Experten eines Fachgebietes an seiner Seite, um gute, medizinisch vernünftige und evidenzbasierte Entscheidungen für seine Patienten zu treffen.“

92 % der Nutzer gaben an, dass UpToDate ihre Behandlung verbesserte, weil es ihnen half, geeignetere Diagnosetests durchzuführen. Insgesamt 98 % der befragten Nutzer erklärten, sie seien mit dem preisgekrönten Unterstützungssystem für klinische Entscheidungen zufrieden oder sehr zufrieden.

Verbesserter Zugang und größerer Einfluss weltweit
Wolters Kluwer Health hat weltweit UpToDate Anywhere auf den Markt gebracht, um den Zugriff auf die evidenzbasierten klinischen Inhalte von UpToDate noch leichter zu machen. Immer mehr institutionelle Nutzer verwenden die UpToDate-App für iOS, Android und Windows 8. Die von iMedicalApps zur besten medizinischen App für das neue iPhone gewählte UpToDate Mobile App (für alle Plattformen) wurde fast 365.000 Mal heruntergeladen.

Bis Ende 2014 riefen UpToDate-Nutzer in 174 Ländern weltweit durchschnittlich mehr als 26 Millionen medizinische Themen pro Monat auf. Zusätzlich zur kontinuierlichen Aktualisierung der Inhalte nach neuesten Forschungsergebnissen sucht UpToDate aktiv das Feedback seiner engagierten globalen Nutzergemeinschaft. Allein im letzten Jahr bearbeitete UpToDate über 2.800 Feedback-E-Mails seiner Nutzer, die zu über 1.000 redaktionellen Aktualisierungen führten.

Studien erkunden neue Einflussbereiche für UpToDate
Das Interesse am Einfluss von UpToDate auf die Patientenversorgung hat auch 2014 weiter zugenommen. Die Zahl der unabhängigen Studien liegt inzwischen bei über 60. Eine in der Zeitschrift Clinical Infectious Diseases veröffentlichte Studie kam zu dem Ergebnis, dass sich Grippeepidemien in den USA anhand der Suchanfragen von Medizinern auf UpToDate frühzeitiger und genauer vorhersagen lassen, als nach anderen Quellen wie Google Flu Trends.¹ Eine andere Studie im Journal of Hospital Medicine stellte fest, dass nur UpToDate in den letzten zehn Jahren einen Anstieg der Nutzerzahlen verzeichnete, während die Nutzung anderer Online-Quellen für medizinisches Fachwissen abnahm. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass ihre Ergebnisse „eine zunehmende – und möglicherweise dauerhafte – Verschiebung in der Nutzung von Online-Quellen zur medizinischen Bildung anzeigen“.²

In Zeiten großer Not die Versorgung verbessern
Auf dem Gebiet der globalen Gesundheitsversorgung hat UpToDate seine Mission zur Verbesserung der allgemeinen Versorgung mit einer Partnerschaft mit Global Health Delivery fortgesetzt, um Medizinern, die mit begrenzten Ressourcen arbeiten, kostenlose Abonnements zur Verfügung zu stellen. Das Programm hat bereits mehr als 3.100 Mediziner und ausbildende Ärzte in über 50 Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen dabei unterstützt, für fast 5 Millionen Patienten jährlich den Zugang zu hochwertiger Versorgung sicherzustellen.

Ebola hat unauslöschliche Spuren im Leben der Menschen in Westafrika hinterlassen, auch wenn Ärzte und humanitäre Helfer unermüdlich arbeiten, um die Betroffenen zu versorgen und die Ausbreitung der Krankheit zu stoppen. Deshalb hat sich UpToDate mit Global Health Delivery zusammengeschlossen, um Medizinern beim Kampf gegen Ebola und verwandte Krankheiten den vollen Zugriff auf UpToDate zu ermöglichen. Jeder Nutzer, der www.uptodate.com von einer IP-Adresse aus einem der westafrikanischen Länder Sierra Leone, Guinea und Liberia aufruft, erhält unmittelbar freien Zugang zu UpToDate.

Westafrika wurde am härtesten von diesem verheerenden und tödlichen Virus getroffen, aber seine Auswirkungen waren weltweit spürbar. Deshalb hat UpToDate Medizinern und der allgemeinen Öffentlichkeit weltweit freien Zugang zu den beständig aktualisierten Ebola-Inhalten eingeräumt.

„Dass wir mehr Mediziner als je zuvor in ihrer Entscheidungsfindung unterstützen, erinnert uns deutlich an unsere große Verantwortung für die Qualität unserer Inhalte,“ erklärt Denise Basow, MD, Vice President und General Manager, UpToDate bei Wolters Kluwer Health, Clinical Solutions. „Wir werden in den kommenden Jahren weiter an der Verbesserung der Qualität und Effektivität der weltweiten Versorgung arbeiten. Unsere gesamte Tätigkeit wird sich auf dieses Ziel konzentrieren.“

Folgen Sie UpToDate auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

¹Mauricio Santillana, Elaine O. Nsoesie, Sumiko R. Mekaru, David Scales und John S. Brownstein
Using Clinicians’ Search Query Data to Monitor Influenza Epidemics
Clinical Infectious Diseases 2014: ciu647v2-ciu647.

²Lott, J. P., Roy, B. und Venkatesh, A. K. (2014), Temporal trends in accessing online medical information. J. Hosp. Med., 9: 525-526. doi: 10.1002/jhm.2211

Informationen zu Wolters Kluwer Health
Wolters Kluwer Health ist ein führender Anbieter von Informationen, Business Intelligence und Point-of-Care-Lösungen für das Gesundheitswesen. Ärzte in mehr als 150 Ländern weltweit setzen während ihrer gesamten beruflichen Laufbahn — ob als Studierende, Wissenschaftler oder praktizierende Ärzte — auf die marktführenden informationsgestützten Tools und Software-Lösungen von Wolters Kluwer Health. Wichtige Marken sind unter anderem Health Language®, Lexicomp®, Lippincott Williams & Wilkins, Medicom®, Medi-Span®, Medknow, Ovid®, Pharmacy OneSource®, ProVation® Medical und UpToDate®.

Wolters Kluwer Health gehört zu Wolters Kluwer, einem marktführenden globalen Unternehmen für Informationsdienstleistungen. 2013 verzeichnete Wolters Kluwer einen Jahresumsatz von 3,6 Mrd. Euro (4,7 Mrd. US-Dollar). Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 19.000 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern in Europa, Nordamerika, im Asien-Pazifikraum und Lateinamerika tätig. Der Hauptsitz von Wolters Kluwer befindet sich in Alphen aan den Rijn, Niederlande. Die Aktien von Wolters Kluwer werden an der Euronext Börse in Amsterdam (WKL) gehandelt und sind im AEX Index und im Euronet 100 Index gelistet. Wolters Kluwer hat ein sponsored Level-1-American-Depositary-Receipt-Programm. Die ADRs werden außerbörslich in den USA gehandelt (WTKWY).

Folgen Sie uns auf Twitter: @WKHealth.

Contacts :

Wolters Kluwer Health | UpToDate
André Rebelo, 781-392-2411
Public & Analyst Relations Manager
andre.rebelo@wolterskluwer.com


Source(s) : Wolters Kluwer Health

Schreiben Sie einen Kommentar