Mehr als 1 Telefon pro Port an Fritzbox?

09/09/2015 - 13:13 von Markus R. Kessler | Report spam
Hallo und kurze Frage:

Ich überlege mir, so wie bisher am analogen Anschluss zukünftig mehrere
Telefone parallelzuschalten und diese dann, nach Umstellung auf VoIP, an
ein und denselben Ausgangsport (FONx) an der VoIP-Fritzbox (7xxx-Serie)
anzuhàngen.

Für die Fritzbox, die die von den Telefonen erwartete Leerlaufspannung
von rund 60V dauerhaft bereitstellen muss, ist das sicher eine Belastung,
mit der sie erstmal fertigwerden muss.

Weiss einer, ob die Router der 7xxx-Serie das dauerhaft wegstecken, oder
ob da eine nachgeschaltete dedizierte Analogtel.analge besser ist?

P.S. Ich weiss, dass das hier keine reine Hardware-Gruppe ist, und
deshalb frage ich mal ganz vorsichtig...

Gruss,

Markus

Please reply to group only.
For private email please use http://www.dipl-ing-kessler.de/email.htm
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
09/09/2015 - 14:15 | Warnen spam
Am 2015-09-09 um 13:13 schrieb Markus R. Kessler:

Ich überlege mir, so wie bisher am analogen Anschluss zukünftig mehrere
Telefone parallelzuschalten und diese dann, nach Umstellung auf VoIP, an
ein und denselben Ausgangsport (FONx) an der VoIP-Fritzbox (7xxx-Serie)
anzuhàngen.

Für die Fritzbox, die die von den Telefonen erwartete Leerlaufspannung
von rund 60V dauerhaft bereitstellen muss, ist das sicher eine Belastung,
mit der sie erstmal fertigwerden muss.

Weiss einer, ob die Router der 7xxx-Serie das dauerhaft wegstecken, oder
ob da eine nachgeschaltete dedizierte Analogtel.analge besser ist?



Definiere "mehrere" - 3, 5, 10?

Zwei Telefone kannst Du ja direkt separat an entsprechenden
FritzBox-Modellen wie 7390 oder 7490 anstöpseln, da brauchst Du keine
Parallelschaltung.



Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de

Ähnliche fragen