Mehrere Audiodateien einbette und gleichzeitig abspielen?

28/09/2010 - 20:22 von Andreas Schlenger | Report spam
Salve!

In unserem Amateurtheater steht wieder eine neue Produktion an und ich
werde für die Geràusche verantwortlich sein. Im Verlauf einer Szene
sollen verschiedene Sounds von elektronischen Geràten zu hören sein
(Pings, Summen, Alarmanlagen, etc.), manche davon mehrmals, teilweise
synchron bzw. überlappend.

Zurzeit denke ich daran, die Aufgabe mit dem Programm mairlist zu lösen,
das u.a. Jingles für Radiosendungen abspielen kann. Im Textbuch würden
die Einsàtze mit Ziffern und Buchstaben markiert, die den Tasten auf der
Computertastatur entsprechen und mit denen ich schnell den gewünschten
Sound auf rufen kann.

Jetzt kam mir heute abend ein anderer, vielleicht etwas verrückter
Gedanke: Da mir das Textbuch als doc-Datei vorliegt, könnte ich doch in
OpenOffice Writer an den jeweiligen Stellen eine Mediendatei einfügen,
wàhrend der Vorstellung mitlesen und bei Bedarf durch einen einfachen
Mausklick das Geràusch abspielen.

Dabei bin ich aber leider auf drei Probleme gestoßen:

Wàhle ich "Einfügen - Film und Klang" blendet ein Klick auf das
Objektsymbol lediglich die Medienplayersymbolleiste ein, wo ich dann
nochmal auf "Play" klicken muss, um den Sound abzuspielen. Da die
Geràusche z.T. schnell aufeinanderfolgen, könnte das evtl. zu lange
dauern. Gibt es einen Trick, um das Abspielen schneller zu starten?

Wàhle ich "Einfügen - Objekt - Klang" (und wàhle dann eine mp3-Datei
aus) beschwert sich der Writer, dass Quicktime nicht korrekt installiert
wurde und stürzt ab. Auf meinem Desktop làuft die aktuelle
iTunes/Quicktime-Kombination. Was könnte da nicht stimmen?

Mein Eindruck ist, dass mit keiner der o.g. Methoden mehrere Klànge
gleichzeitig abgespielt werden können. Ist das so? In diesem Fall wàre
natürlich mein ganzes cleveres Konzept hinfàllig :-(

Für euren Input bedankt sich schonmal

Andreas.
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
28/09/2010 - 21:38 | Warnen spam
Andreas Schlenger wrote:

Salve!

In unserem Amateurtheater steht wieder eine neue Produktion an und ich
werde für die Geràusche verantwortlich sein. Im Verlauf einer Szene
sollen verschiedene Sounds von elektronischen Geràten zu hören sein
(Pings, Summen, Alarmanlagen, etc.), manche davon mehrmals, teilweise
synchron bzw. überlappend.

Zurzeit denke ich daran, die Aufgabe mit dem Programm mairlist zu lösen,
das u.a. Jingles für Radiosendungen abspielen kann. Im Textbuch würden
die Einsàtze mit Ziffern und Buchstaben markiert, die den Tasten auf der
Computertastatur entsprechen und mit denen ich schnell den gewünschten
Sound auf rufen kann.

Jetzt kam mir heute abend ein anderer, vielleicht etwas verrückter
Gedanke: Da mir das Textbuch als doc-Datei vorliegt, könnte ich doch in
OpenOffice Writer an den jeweiligen Stellen eine Mediendatei einfügen,
wàhrend der Vorstellung mitlesen und bei Bedarf durch einen einfachen
Mausklick das Geràusch abspielen.



Ich würde zwar OpenOffice verwenden, um das Word-Dokument um den
Klang zu ergànzen, was die Position der Klànge betrifft, das
Resultat aber als html-Datei exportieren und einen Browser nehmen,
der anschließend das ganze "abspielt". Das sollte deutlich flüssiger
gehen, weil Browser das "jeden Tag machen".

Aber: Der Start eines Medienabspielers ist derzeit extrem aufwàndig
in den Betriebssystemen gelöst. Du wirst keine brauchbaren und
garantierten Reaktionszeiten bekommen. Im Rundfunk wird für solche
Aufgaben ein Medienserver eingesetzt und auch dort làuft es nicht
immer unfallfrei.

Was wird für solche Aufgaben im Theater von Profis eingesetzt?

Norbert

Ähnliche fragen