Forums Neueste Beiträge
 

mehrere Routingtabellen

10/04/2012 - 19:08 von Paul Muster | Report spam
Hallo,

abhàngig von der Quell-IP sollen verschiedene Wege ins Internet genutzt
werden.

Dazu baut man eine weitere IP-Routingtabelle, das sieht dann so aus:

# ip rule
0: from all lookup local
10000: from 10.10.10.0/24 lookup rt_alternativ
32766: from all lookup main
32767: from all lookup default

# ip route list table rt_alternativ
default via 123.123.123.123 dev ppp1

Nun greift allerdings diese Default-Route für sàmtliche Pakete aus
10.10.10.0/24. Die weiteren, spezielleren Routen:

# ip route list table main
192.168.0.0/24 dev eth0 proto kernel scope link src 192.168.0.1
192.168.1.0/24 dev eth1 proto kernel scope link src 192.168.1.1
[...]
default dev ppp0 scope link

(die ersten beiden) werden nicht berücksichtigt.

Wie kann ich es elegant hinbekommen, dass die "allgemeinen" Routen zu
192.168.[01].0/24 auch für die Pakete von 10.10.10.0/24 genutzt werden,
die Default-Route aber eben abhàngig von der Quell-IP?

Die Formulierungen auf
http://www.sysresccd.org/Sysresccd-...cy_Routing
(letzter Abschnitt) verstehe ich zwar, aber irgendwie fehlt mir ein
"Klick!" im Kopf.

Danke & viele Grüße

Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Marzen
10/04/2012 - 19:37 | Warnen spam
* On Tue, 10 Apr 2012 19:08:33 +0200, Paul Muster wrote:

Hallo,

abhàngig von der Quell-IP sollen verschiedene Wege ins Internet genutzt
werden.

Dazu baut man eine weitere IP-Routingtabelle, das sieht dann so aus:

# ip rule
0: from all lookup local
10000: from 10.10.10.0/24 lookup rt_alternativ
32766: from all lookup main
32767: from all lookup default

# ip route list table rt_alternativ
default via 123.123.123.123 dev ppp1

Nun greift allerdings diese Default-Route für sàmtliche Pakete aus
10.10.10.0/24. Die weiteren, spezielleren Routen:

# ip route list table main
192.168.0.0/24 dev eth0 proto kernel scope link src 192.168.0.1
192.168.1.0/24 dev eth1 proto kernel scope link src 192.168.1.1
[...]
default dev ppp0 scope link

(die ersten beiden) werden nicht berücksichtigt.

Wie kann ich es elegant hinbekommen, dass die "allgemeinen" Routen zu
192.168.[01].0/24 auch für die Pakete von 10.10.10.0/24 genutzt werden,
die Default-Route aber eben abhàngig von der Quell-IP?



Elegant eher nicht, aber wirksam: Du musst die engeren Routen auch noch
in die rt_alternativ schreiben.

Ähnliche fragen