Mehrere Word-Dokumente einlesen (A2000)

23/01/2008 - 01:56 von Swen Snicinski | Report spam
Hallo miteinander,

folgendes möchte ich realisieren:
In den nàchsten Monaten erhalte ich mehrere tausend Word-Dokumente mit
Rechtsurteilen. Diese haben immer den gleichen Aufbau. D.h. immer die
gleichen Absatz-Überschriften, nur der Text jeweils darunter àndert sich.
Diese Daten müssen in eine Datenbank eingepflegt werden. Um mir diese Arbeit
zu erleichtern, möchte ich dies mit einem Access-Modul realisieren.

Meine Vorstellungen sind folgende:
1. einzupflegende Word-Dokumente in einen bestimmten Ordner kopieren
2. Datenbank öffnen und Vorgang starten.

Jetzt stellt sich aber die Frage:
A)Wie kann ich mehrere Dokumente nacheinander abarbeiten (z.B. For Each
'Dokument' In 'Ordner' ...)?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß, Swen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus Oberdalhoff
23/01/2008 - 02:41 | Warnen spam
Hi,

In den nàchsten Monaten erhalte ich mehrere tausend Word-Dokumente mit
Rechtsurteilen. Diese haben immer den gleichen Aufbau. D.h. immer die
gleichen Absatz-Überschriften, nur der Text jeweils darunter àndert
sich. Diese Daten müssen in eine Datenbank eingepflegt werden. Um mir
diese Arbeit zu erleichtern, möchte ich dies mit einem Access-Modul
realisieren.



Ich würde diese Datenmengen nicht in Access abspeichern wollen. Dafür ist
der SQL Server mit seiner Volltextsuche wohl geeigneter ...

Es reicht sogar die kostenfreie 2005 Express edition
http://www.microsoft.com:80/germany/sql/editionen/default.mspx

Lt. dieser Info "Für SQL Server Express im SQL Server Express with Advanced
Services-Download verfügbar. "


Mit diesen Tipps geht's einfacher:

Ab jetzt wird dieses Opus Magnum (76 Seiten) die Referenz zum Thema sein:

Michael Zimmermanns AEK9-Skript über "Automation von Excel und Word" ist
schon auf den
Downloadseiten von www.donkarl.com/?aek zu haben.

Michael hat noch eine Demo-MDB im A00-Format nachgeliefert.
Der Download wurde entsprechend erweitert.


Zu deiner Frage: Schau dir mal die Hilfe zum VBA-Kommando "Dir" genauer an

Da steht:

[...]

Um alle Dateien in einem Ordner zu berücksichtigen, geben Sie eine leere
Zeichenfolge an:
Dir("")

Jeder Wert der Konstante Attribute, der größer ist als 256, wird als Wert
von MacID angesehen.
Beim ersten Aufrufen der Dir-Funktion müssen Sie das Argument Pfadname
angeben, da ansonsten ein Fehler auftritt. Wenn Sie Dateiattribute angeben,
muß Pfadname auch angegebeben werden.

Die Dir-Funktion gibt den ersten Dateinamen zurück, der mit dem Argument
Pfadname übereinstimmt. Weitere mit dem Argument Pfadname übereinstimmende
Dateinamen erhalten Sie durch das erneute Aufrufen der Dir-Funktion ohne
Angabe von Argumenten. Wenn keine weiteren übereinstimmenden Dateinamen
gefunden werden, gibt die Dir-Funktion eine Null-Zeichenfolge ("") zurück.
Wurde einmal eine Null-Zeichenfolge zurückgegeben, müssen Sie bei
nachfolgenden Aufrufen wieder das Argument Pfadname angeben, da sonst ein
Fehler auftritt. Sie können einen anderen Wert für Pfadname angeben, bevor
sie alle mit dem aktuellen Wert von Pfadname übereinstimmenden Dateinamen
abgerufen haben. Ein rekursiver Aufruf der Dir-Funktion ist allerdings nicht
möglich. Beim Aufruf von Dir mit dem Attribut vbDirectory werden
Unterverzeichnisse nicht fortlaufend zurückgegeben.

Tip: Die Dateinamen werden unsortiert zurückgegeben. Bei Bedarf können Sie
die zurückgegebenen Dateinamen in einem Datenfeld speichern und das
Datenfeld anschließend sortieren.


Wenn du nicht ALLE Dateien eines Direktories, sondern nur einzelne haben
möchtest, die du per markieren auswàhlen kannst, dann schau dir den
DateiOpen-Dialog (Die Klasse FileDialog von Karsten Pries) an. Du findest
dieses Klassenmodul mit Beispiel z.B. in der guten alten KnowHow.mdb (siehe
Signatur)


Wenn du mit Late-Binding arbeiten möchtest, dann ist folgender Hinweis
möglicherweise interessant:

http://www.resources.intuidev.com/





http://www.access-im-unternehmen.de...tionen.txt
http://www.access-im-unternehmen.de...tionen.txt



sehr schoen, Jungs - danke.



Dich habe ich doch fast vergessen:

http://www.access-im-unternehmen.de...tionen.txt


Wenn du die Dateien nicht in Access einlesen möchtest, sondern "nur" die
Dateinamen mit Pfaden, dann ist folgende Demo OBD Dateiattaches
(freeaccess - siehe signatur) oder OBD Wordbrief interessant



mit freundlichen Grüßen aus Nürnberg

Klaus Oberdalhoff

Ich beantworte keine NG-Fragen und -Nachfragen per Mail!
Newbie-Info: http://www.doerbandt.de/Access/Newbie.htm
KnowHow-mdb und andere Beispiele: http://www.freeaccess.de
Sofern Access 200x bitte beachten:
http://www.freeaccess.de/MS-Access-Artikel.asp?ID™

Ich unterstütze PASS Deutschland e.V. (http://www.sqlpass.de)
Nàchstes Treffen in Nürnberg am 12.02.2008

Ähnliche fragen