Mehrfachauswahl für Abfrage

10/01/2012 - 14:03 von Franz | Report spam
Hallo allerseits und alles Gute aus Prag

Ich habe hier ein Problem, welches sicher die Profis Eins-Zwei lösen,
aber ich steh auf dem Schlauch:

Eine Tabelle, 2 Felder: E-Mail, Ort.
7500 Datensàtze, 70 Orte.

Zum Versenden von Einladungen sollte ich eine möglichst einfache
Lösung haben, wo man einfach die Orte "ankreuzen" kann, welche man
will, und dann die Adresstabelle mit den E-Mail-Adressen erzeugen.

Wie gesagt, sicher nicht schwierig, aber ich habe wohl Kartoffeln auf
den Augen...:)

Herzlichen Dank für Eure Hilfe

Gruss aus Prag

Franz
-
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Badura
11/01/2012 - 13:09 | Warnen spam
Hallo Franz
"Franz" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo allerseits und alles Gute aus Prag

Ich habe hier ein Problem, welches sicher die Profis Eins-Zwei lösen,
aber ich steh auf dem Schlauch:

Eine Tabelle, 2 Felder: E-Mail, Ort.
7500 Datensàtze, 70 Orte.

Zum Versenden von Einladungen sollte ich eine möglichst einfache
Lösung haben, wo man einfach die Orte "ankreuzen" kann, welche man
will, und dann die Adresstabelle mit den E-Mail-Adressen erzeugen.

Bitte hinkünftig unter der NG de.comp.datenbanken.ms-access postzen.
Diese hier ist fast schon eine Leiche.

Nun zu Deiner Frage:

Nachdem eine erweiterte Auswahl in Access nur in einem
Listenfeld möglich ist solltest dieses an die Tabelle/Abfrage binden,
dann kannst Du mit der Strg- oder Shift-Taste die gewünschten Zeilen
anklicken,
die markierten Zeilen anschließend ermitteln und deren Mailadressen zum
Versand nutzen.

In der lokalen Hilfe findest Du unter ItemsSelected
wie Inhalte der Spalten eines Listensteuerelementes ausgewertet werden.

Sub AllSelectedData()
Dim frm As Form, ctl As Control
Dim varItm As Variant, intI As Integer

Set frm = Forms!Contacts
Set ctl = frm!Names
For Each varItm In ctl.ItemsSelected
For intI = 0 To ctl.ColumnCount - 1
Debug.Print ctl.Column(intI, varItm)
Next intI
Debug.Print
Next varItm
End Sub

Wenn Dir das zu labil erscheint (klickst Du mit der Maus unglücklich, sind
natürlich alle markierten Zeilen weg,
oder es sind ungewollt zusàtzlicheZeilen markiert, wenn Du die Shift-Taste
wàhrend der Auswahl drückst)
kannst Du in der Tabelle ein Boolsches Feld einführen.
Dann klapperst Du die Tabellenzeilen ab.
Wenn dieses Feld den Wert ja/-1/true enthàlt,
dann ist diese Zeile auszuwerten.
Vorher solltest Du dieses Feld natürlich in allen Zeilen mit einer
Aktualisierungsabfrage auf nein/0/false setzen.

Ähnliche fragen