Mein Geigerzähler RKSB 104 piept - kaputt?

27/03/2011 - 19:00 von Michael Paul Berger | Report spam
Moin,

die Jahre über vergas ist meinen Geigerzàhler RKSB 104 im Keller.

Durch das Unglück in Japan habe ich das Geràt wieder hochgelohnt, eine
Batterie eingelegt und geschaut, wie der digitale Zeiger langsam nach
oben gegangen ist.

Plötztlich piept das Ding.

Auch mit allen anderen Einstellungen fàngt das Teil zu piepen an. Ich
glaube nicht, dass ich hier in einem kontaminierten Gebiet sitze sondern
das Teil einfach kaputt ist.

Hat jemand eine Idee, ob ich irgendwas falsch mache?
Ist das Problem bekannt?

An den Pins habe ich auch rumgespielt ohne genau zu wissen, was ich da
eigentlich mache.

Viele Grüße
Ein Laie ;)
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
27/03/2011 - 18:19 | Warnen spam
Michael Paul Berger wrote:

Plötztlich piept das Ding.



Das kommt daher das ich in Fukushima so ein kleinen Uranpellet
geschenkt bekommen habe. :-D

Hat jemand eine Idee, ob ich irgendwas falsch mache?
Ist das Problem bekannt?



Keine Ahnung, hast du ein Schaltbild? Der war ja bei dem Geraet
dabei. Notfalls koennte ich vielleicht ein Scan reinstellen.
Ich hab schon lange nicht mehr reingeschaut, aber die Technik war IMHO
ueberschaubar. Also nur ein paar Logicgatter und das Anzeige IC. Sind
aber russische Modelle. Keine Ahnung ob die mit Westware kompatibel sind.

An den Pins habe ich auch rumgespielt ohne genau zu wissen, was ich da
eigentlich mache.



Bist du wahnsinnig? Die Anleitung ist russisch, das bekommt man ja nie
wieder hin. Ich muesste aber eine Uebersetzung haben von jemand der
mal Programmierer in Tschernobyl war. .-)

BTW: Ich habe meinen mal fuer 6DM auf dem Flohmarkt
gekauft. Vermutlich ist der jetzt ein Vermoegen wert?

Olaf

Ähnliche fragen