"Meine Bilder" mit versteckten Dateien. Warum?

19/12/2007 - 20:32 von Heiko Warnken | Report spam
Hallo Leute,

wie kann ich folgendes Szenario korrigieren?

Von einer Casio Digitalkamera wurden Bilder in "Meine Bilder" abgelegt.
Es handelt sich dabei um ca. 600 Bilder. Diese tragen den Dateinamen
CMGxxxx.jpg, wobei xxx eine fortlaufende Zahl von 1000 bis 1600 ist.
Beim Kopieren gab es keine Fehlermeldungen, und das Kopieren dauerte
auch nicht wesentlich lànger oder kürzer, als sonst.

Danach sah ich mir mit dem Explorer den Ordner "Meine Bilder" an und
stellte fest, dass sich darin nur rund 200 Dateien befinden. Es scheinen
also 300 Bilddateien zu fehlen. Ein Blick in die Eigenschaften des
Ordners ergab: 576 Dateien im Ordner. Der Explorer zeigt aber nur 207
Dateien an.
Da die Dateien fortlaufen durchnumeriert sind, konnte ich schnell
feststellen, dass Dateien tatsàchlich fehlen. doch warum dann diese
unterschiedliche Anzahl von Dateien im Explorer und den Eigenschaften?

Dann schaute ich mir die Speicherkarte der Kamera nochmals an und
stellte fest, dass dort nun auch die gleichen Dateien fehlen. Warum das
plötzlich? Ich habe doch nur kopiert und nicht verschoben.

Irgewndetwas stimmt hier nicht. :-)
Die Windows-Suche ergab ebenfalls, dass die fehlenden Dateien nicht zu
finden waren. Dann kam ich auf die Idee, auch nach versteckten und
Systemdateien zu suchen und siehe da! Die fehlenden Dateien sind wieder
da. Zumindest in den Suchergebnissen.

eine der betroffenen Dateien geöffnet und der Inhalt sah richtig gut
aus. Also Datei in Ordnung.
Nachdem ich in den Ordneroptionen versteckte- und Systemdateien anzeigen
aktivierte, sind die fehlenden JPG-Dateien in "Meine Bilder" trotzdem
nicht zu sehen.

Da sie aber in der Windows-Suche gefunden werden, dachte ich mir, ich
könne sie von dort kopieren.
Also direkt auf dem Desktop ein Ordner "Bilder" erstellt und alle
Bilddateien, die fehlten, markiert. Dann Rechtsklick und auf "kopieren"
geklickt. Dann im Fenster "Bilder" auf "einfügen" geklickt und Windows
begann mit dem kopieren. Zumindest bis zur 3. Datei, denn dann erschien
die Meldung, dass die Datei bereits vorhanden sei. Ich kann nur auf Ok
klicken.
Dann wàhlte ich die betroffene Datei im Suchergebnisfenster an und
drückte die rechte Maustaste. doch diesmal war der Menüpunkt "kopieren"
inaktiv. Genau wie Ausschneiden und einfügen.
Ich ließ Windows nochamals die Bilder suchen. Diesmal war der Punkt
"kopieren" wieder da. Voller ERwatrtung zeigte ich mit der Maus auf das
Fenster "Bilder" und wollte die Datei per Rechtsklick einfügen.
Fehlanzeige. Der Menüpunkt "Einfügen" war inaktiv. Eine andere Datei
gewàhlt, die garantiert nicht im Ordner "Bilder" war und sie auf das
Fenster "Bilder" gezogen. Fehler! "Die Datei oder der Ordner existiert
bereits".
Nun bin ich ziemlich ratlos.

Mir ergeben sich aus diesem Intermezzo einige Fragen, die ich im
Internet und dem beliebten google nicht beantwortet fand:

1. Aus welchem Grund sind die betroffenen Dateien im Ordner "Meine
Bilder" versteckte Systemdateien?
2. Warum sind die betroffenen Dateien nach dem fehlerfreien
Kopiervorgang nicht mehr auf der Speicherkarte?
3. Warum zeigt Windows die angeblich versteckten Bilddateien auch dann
nicht an, wenn in den Ordneroptionen das Anzeigen dieser Dateien
aktiviert wurde?
4. Warum sind die Dateien nur noch im Suchergebnisfenster der
Windows-Suche zu finden?
5. Warum lassen sich die betroffenen Dateien nicht kopieren?
6. Auch das Löschen der Dateien funktioniert nicht, warum? Hier die
gleiche Fehlermeldung wie beim Kopieren.
7. Was muss ich in Windows so einrichten, damit die betroffenen Dateien
"zu sehen" sind und damit kopiert werden können?

Ich weiß, Fragen über Fragen. Doch bei diesen Bilddateien handelt es
sich um einmalige Bilder, die nicht reproduzierbar sind. Sie sind
deshalb sehr sehr wichtig. Ein Datenverlust der Bilder kann und will ich
mir nicht leisten.

so, nun genug erzàhlt. Hat einer von Euuch eine Antwort auf meine
Fragen? Dann bitte ich höflichst um Eure Mithilfe.

Gruß aus Berlin
Heiko
Arbeit und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg e. V.
http://www.fort-hahneberg.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kretschmer
19/12/2007 - 20:54 | Warnen spam
begin Heiko Warnken wrote:
Hallo Leute,

wie kann ich folgendes Szenario korrigieren?

Von einer Casio Digitalkamera wurden Bilder in "Meine Bilder" abgelegt.
Es handelt sich dabei um ca. 600 Bilder. Diese tragen den Dateinamen



600.


Danach sah ich mir mit dem Explorer den Ordner "Meine Bilder" an und
stellte fest, dass sich darin nur rund 200 Dateien befinden. Es scheinen
also 300 Bilddateien zu fehlen. Ein Blick in die Eigenschaften des



wenn von 600 nur 200 da sind, wie viele fehlen dann? Richtig, Du kannst
noch schlechter rechnen als der Explorer.


Da die Dateien fortlaufen durchnumeriert sind, konnte ich schnell
feststellen, dass Dateien tatsàchlich fehlen. doch warum dann diese
unterschiedliche Anzahl von Dateien im Explorer und den Eigenschaften?



Tja.


Dann schaute ich mir die Speicherkarte der Kamera nochmals an und
stellte fest, dass dort nun auch die gleichen Dateien fehlen. Warum das
plötzlich? Ich habe doch nur kopiert und nicht verschoben.



Sicher?


Irgewndetwas stimmt hier nicht. :-)



Ja. Windoze und der Exploder.


Nun bin ich ziemlich ratlos.



Wer keine Daten verlieren will, verwendet kein Windows. Zumindest kein
zweites Mal.


Ich weiß, Fragen über Fragen. Doch bei diesen Bilddateien handelt es
sich um einmalige Bilder, die nicht reproduzierbar sind. Sie sind
deshalb sehr sehr wichtig. Ein Datenverlust der Bilder kann und will ich
mir nicht leisten.



Na dann.


end
Andreas
Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely
unintentional side effect. (Linus Torvalds)
"If I was god, I would recompile penguin with --enable-fly." (unknown)
Kaufbach, Saxony, Germany, Europe. N 51.05082°, E 13.56889°

Ähnliche fragen