Meinungsumfrage zur Elektromobilität

23/08/2010 - 17:43 von Martin Kobil | Report spam
Im Rahmen des von der Bundesregierung geförderten Projektes
„Systemforschung Elektromobilitàt“ untersucht das Fraunhofer Institut
für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe, die Akzeptanz
der Nutzer sowie Konzepte und Maßnahmen, um diese zu gewàhrleisten.
Dazu wird zusammen mit der Universitàt Zürich eine breite Online-
Befragung in der Bevölkerung durchgeführt zu Einstellungen und
Bedürfnissen an Elektrofahrzeuge.

Es wàre eine wertvolle Unterstützung für dieses Forschungsprojekt,
wenn Sie an der Online-Befragung teilnehmen. Detailliertes Wissen über
Elektrofahrzeuge ist dabei nicht notwendig. Die Daten der Befragung
werden streng vertraulich gehandhabt und anonymisiert ausgewertet.

Diese Studie ist unter folgendem Link im Zeitraum vom 16.08.2010 bis
29.08.2010 zu erreichen (Teilnahmedauer: ca. 20 min.):

http://ww3.unipark.de/uc/e-mobilstudie

Unterstützen Sie die Gestaltung unserer zukünftigen Mobilitàt!
Bei Rückfragen stehen Ihnen das Fraunhofer Institut ISI und die
Universitàt Zürich gerne zur Verfügung
(e-Studie@isi.fraunhofer.de).
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang May
23/08/2010 - 23:50 | Warnen spam
In de.etc.fahrzeug.auto Martin Kobil wrote:
Im Rahmen des von der Bundesregierung geförderten Projektes
???Systemforschung Elektromobilitàt??? untersucht das Fraunhofer Institut
für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe, die Akzeptanz
der Nutzer sowie Konzepte und Maßnahmen, um diese zu gewàhrleisten.
Dazu wird zusammen mit der Universitàt Zürich eine breite Online-
Befragung in der Bevölkerung durchgeführt zu Einstellungen und
Bedürfnissen an Elektrofahrzeuge.

Es wàre eine wertvolle Unterstützung für dieses Forschungsprojekt,
wenn Sie an der Online-Befragung teilnehmen. Detailliertes Wissen über
Elektrofahrzeuge ist dabei nicht notwendig. Die Daten der Befragung
werden streng vertraulich gehandhabt und anonymisiert ausgewertet.

Diese Studie ist unter folgendem Link im Zeitraum vom 16.08.2010 bis
29.08.2010 zu erreichen (Teilnahmedauer: ca. 20 min.):

http://ww3.unipark.de/uc/e-mobilstudie

Unterstützen Sie die Gestaltung unserer zukünftigen Mobilitàt!
Bei Rückfragen stehen Ihnen das Fraunhofer Institut ISI und die
Universitàt Zürich gerne zur Verfügung
().



Es ist schon klar, welche "Richtung" hinter der "Studie" steckt. Die
Fragen sind so gestellt, dass man ohne offensichtlich manipulieren zu muessen,
mit leichter Deutung der Ergebnisse spaeter "Tendenzen" veroeffentlichen kann,
die auf rein hypothetischen Bedingungen (und real nicht erfuellter Hypothese)
beruhen.

Z.B die Frage "Angenommen, Sie muessten sich fuer ein Elektroauto
entscheiden, das Sie am ehesten benutzen wuerden, von welcher Art
waere dieses?", bei der 6 Klassen zur Auswahl gestellt werden,
ausserdem ein Freitext "Anderes" und "weiss nicht".
Die Antworten kann man nachher problemlos als z.B. "30% der Befragten
wuerden sich fuer einen Elektro-Kompaktwagen entscheiden" "auswerten".

Wenn man dann noch beruecksichtigt, dass vermutlich wesentlich mehr
Personen an einer solchen Umfrage teilnehmen, die Elektoautos
befuerworten, als solche, die mit diesem Hype nichts zu tun haben
wollen, hat man mal wieder ein abschreckendes Beispiel zur Nutzung
solcher (schlussendlich aus Steuergeldern) finanzierten "Umfragen"
fuer Lobbyarbeit.

Wolfgang

Ähnliche fragen