Meldung: Die Datei enthält keine Daten

30/09/2008 - 09:29 von Bernd Neumann | Report spam
Hallo NG.
Ich lese über den Menüpunkt externe Daten "Importieren" eine Textdatei über
Access 2002 SP3 unter WinXP SP 3, in den SQL Server 2005 ein.
Das klappt auch bei kleinen Dateien. (z.B. 500 KB)
Bei einer großen Datei (2,5 GB) kommt von Access die Meldung, daß die Datei
keine keine Daten enthàlt.
Ist die Datei für Access zu groß? Access schleust die Daten ja nur zum SQL
Server durch. Das sollte eigentlich größenunabhàngig funktionieren.
Im Netz habe ich darüber nichts gefunden.
Auf http://www.berndjungbluth.de fand ich nichts darüber.
Wer weiß darüber Bescheid und kann mir helfen?
Gruss & Danke

Bernd Neumann
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Winkler
30/09/2008 - 09:48 | Warnen spam
Hi,

Bei einer großen Datei (2,5 GB) kommt von Access die Meldung, daß die Datei
keine keine Daten enthàlt.
Ist die Datei für Access zu groß? Access schleust die Daten ja nur zum SQL
Server durch. Das sollte eigentlich größenunabhàngig funktionieren.



Also mir ist bekannt, dass es eine magische 2GB-Grenze gibt. Ich weiß
auch, dass eine Access-MDB selbst nicht größer als 2GB werden kann. Ob
das allerdings auch für Import-Dateien gilt, kann ich Dir nicht sagen.

Falls Access die Daten vor der Verarbeitung in internen Tabellen
versucht zu cachen, wàre ja die 2GB-Grenze erreicht.

Versuch doch mal, die Datei mit einem beliebigen Cutter zu zerteilen,
und die Stücke einzeln zu importieren. Wenn's klappt, hast Du die
2GB-Grenze bestàtigt.

HTH

Thomas

"Access? Damit arbeite ich nicht. Das ist doch nur ein abgespecktes Excel."

Ähnliche fragen