Merkwürdige Quelle für Windows-Lizenzen

16/04/2014 - 19:28 von Ralph Lehmann | Report spam
Hallo,

bevor ich wieder lurkend unter meinen Stein zurück krieche, erbitte ich
Eure Meinung zu folgendem Link, den ich einer Spam-Mail entnehmen durfte:
http://www.software-fair.de

Angeboten wird dort Windows 7 pro zum pcfritz-Preis und darüber hinaus
auch noch Windows 7 HP, Office 2010 etc. zu Preisen weit unterhalb
meiner bisherigen Vorstellungskraft.

Wie das COA zum Kunden kommen soll, wird nicht erklàrt, vermutlich per
Mail. Die Software selbst soll man von digitalrivercontent.net
herunterladen. Nunja.

Meiner Ansicht nach kann das nicht sauber sein.

Richtig interessant ist allerdings ein Blick ins Impressum. Wikipedia
hat zum Anbieter folgende Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Rouhs

Ich bin auf Eure Meinung gespannt. Ist das eine neue Form der
Parteienfinanzierung? Oder ein Versuch des politischen Gegners, den
Herrn ins Visier der Behörden zu bringen? Oder was auch immer?

Viele Grüße, RLE
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Lauert
16/04/2014 - 19:54 | Warnen spam
Ralph Lehmann wrote:

bevor ich wieder lurkend unter meinen Stein zurück krieche, erbitte ich
Eure Meinung zu folgendem Link, den ich einer Spam-Mail entnehmen
durfte:
http://www.software-fair.de



Neuigkeitenwert? Raubkopien werden tàglich per Spam angeboten. Ich werde
mal wegen Malware-Gefahr nicht auf den Link klicken.

Domain: software-fair.de
Changed: 2014-01-28T10:53:39+01:00

Ein paar Wochen alt also...

Angeboten wird dort Windows 7 pro zum pcfritz-Preis und darüber hinaus
auch noch Windows 7 HP, Office 2010 etc. zu Preisen weit unterhalb
meiner bisherigen Vorstellungskraft.

Wie das COA zum Kunden kommen soll, wird nicht erklàrt, vermutlich per
Mail. Die Software selbst soll man von digitalrivercontent.net
herunterladen. Nunja.

Meiner Ansicht nach kann das nicht sauber sein.



Nach der Großrazzia neulich sind der Gebrauchtsoftwaremafia nun offenbar
die Quellen für gefàlschte DVDs versiegt. Nun versucht man die Masche
noch eine Weile weiterzubetreiben, indem man die generierten Keys jetzt
eben direkt per Mail verkauft.

Dabei ist die Sache glasklar: Windows 7 war für Endkunden offiziell nie
als Download erhàltlich, nur als Datentràger. Und einen Wiederverkauf von
Downloads gibt es erst recht nicht.

Ähnliche fragen